• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Finne wird Meister 2016

Das Finale im Audi Sport TT Cup 2016 verspricht Hochspannung. Vier Nachwuchstalente haben noch die Chance auf den Titel. Auch in der Rookie-Wertung ist noch keine Entscheidung gefallen. Bei den Gaststartern gehen mit dem Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht und dem YouTube-Star Tim Burton alias Shmee150 wieder zwei Hochkaräter an den Start. Die Rennen im Audi-Markenpokal finden im Rahmen der DTM vom 14. bis 16. Oktober statt.

Es ist Zeit für den Showdown im Audi Sport TT Cup 2016. Zwölf von 14 Rennen sind absolviert und auf dem Hockenheimring wird der Nachfolger von Jan Kisiel gesucht. Der Pole hatte 2015 die Krone im Audi-Markenpokal errungen und war im Anschluss in das GT-Programm von Audi Sport aufgestiegen. Auch an den bisherigen sechs Rennwochenenden im Jahr 2016 lieferten sich die internationalen Nachwuchstalente viele packende Duelle. Acht Piloten aus sechs Nationen standen bereits auf dem Podium. Vier Fahrer kämpfen jetzt um den Titel.

Weiterlesen: Finne wird Meister 2016

Doppel-Sieg für Dennis Marschall in Budapest

Im Audi Sport TT Cup auf dem Hungaroring kann bereits eine Entscheidung in der Titelfrage fallen. Beim sechsten von sieben Rennwochenenden gehen mit Chaz Davies und Xavier Forés zwei Stars aus der FIM-Superbike-Weltmeisterschaft (WorldSBK) als Gastfahrer an den Start. Die Rennen im Audi-Markenpokal finden im Rahmen der DTM vom 23 bis 25 September in Ungarn auf dem Hungaroring statt.

Weiterlesen: Doppel-Sieg für Dennis Marschall in Budapest

Start-Ziel-Sieg für Sheldon van der Linde

Der Audi Sport TT Cup gastiert zum ersten Mal in seiner noch jungen Geschichte in den Niederlanden. Auf dem traditionsreichen Kurs von Zandvoort findet im Rahmenprogramm der DTM die Läufe sieben und acht statt. Sommer, Sonne und Strand heißt es am vierten von sieben Rennwochenenden im Audi Sport TT Cup – und natürlich ist auch eine gute Portion packender Motorsport geboten. Der Circuit Park Zandvoort wartet mit Hochgeschwindigkeitspassagen genauso auf wie mit jeder Menge herausfordernder Abschnitte. „Die Strecke in Zandvoort ist etwas ganz Besonderes, da sie nur einen Steinwurf von der Nordsee entfernt liegt“, sagt Projektleiter Philipp Mondelaers. „Der Wind trägt immer mal wieder Sand von den Dünen auf die Strecke und stellt unsere Nachwuchsfahrer mit ständig wechselnden Gripverhältnissen vor herausfordernde Bedingungen.“

Bild: NT

In der Gaststarter-Wertung ist dem Organisationsteam des Audi Sport TT Cup ein Coup geglückt. Der niederländische Prinz Bernhard van Oranje (NL) gibt sich die Ehre und steht am Start zum Heimrennen. Der 46-jährige Adlige ist der zweite Sohn von Pieter van Vollenhoven und Margriet van Oranje-Nassau, der Prinzessin der Niederlande. Zwei Spitzensportler fordern ihn heraus: Adrien Théaux (F) und Peter Fill (I) bringen aus dem Audi FIS Ski Weltcup einen Hauch von Wintersport an den Strand von Zandvoort. Der 31-jährige Théaux gewann bei den Alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2015 in Vail und Beaver Creek die Bronzemedaille im Super-G und feierte drei Siege im Abfahrts-Weltcup. Der 33 Jahre alte Fill wurde 2009 Vizeweltmeister im Super-G und gewann in der Saison 2015/16 als erster Italiener den Abfahrts-Weltcup.

Weiterlesen: Start-Ziel-Sieg für Sheldon van der Linde

Joonas Lappalainen fährt als Tabellenführer nach Hause

Die Sommerferien nähern sich in den letzten Bundesländern dem Ende, und beim Audi Sport TT Cup ist die achtwöchige Sommerpause am kommenden Wochenende vorbei. Die internationalen Nachwuchstalente sind zurück auf der Rennstrecke. Auf dem Nürburgring findet im Rahmenprogramm der DTM am Samstag und am Sonntag jeweils ein Rennen im Audi-Markenpokal statt. Es wird wieder ernst für die 16 permanenten Starter im Audi Sport TT Cup. Auf dem Nürburgring steht das fünfte von sieben Rennwochenenden auf dem Programm. In der Eifel wollen die Talente beweisen, dass sie die Sommerpause gut genutzt und sich akribisch auf ihren nächsten Renneinsatz vorbereitet haben.

Im Rahmenprogramm des 24-Stunden-Rennens gastierte der Audi-Markenpokal bereits Ende Mai dieses Jahres auf der Traditionsstrecke. Nun sind die Nachwuchspiloten im Rahmen der DTM vor Ort. „Auf dem Nürburgring haben die Fahrer aus dem Audi Sport TT Cup den Zuschauern schon einige packende Rennen geboten, und davon gehe ich auch dieses Mal fest aus“, sagt Projektleiter Philipp Mondelaers.

Weiterlesen: Joonas Lappalainen fährt als Tabellenführer nach Hause

Gaststarter di Grassi gewinnt das Rennen am Sonntag

Der Audi Sport TT Cup ist nach seinem Gastspiel beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zurück in bekannten Gefilden. Im Rahmenprogramm der DTM finden die Läufe fünf und sechs vom 24. bis 26. Juni auf dem Norisring in Nürnberg, auch dem „Deutschen Monaco“ genannt statt. Das Rennwochenende auf dem anspruchsvollen Stadtkurs in Nürnberg hat einen besonderen Stellenwert für das Organisationsteam des Audi Sport TT Cup. Es ist das Heimspiel für die Marke mit den Vier Ringen und verspricht erneut packenden Motorsport. „Im vergangenen Jahr haben die Zuschauer zwei spannende Rennen mit vielen tollen Zweikämpfen gesehen“, sagt Projektleiter Philipp Mondelaers. „Nur der Regen am Samstag hat die Stimmung ein wenig getrübt. Hoffentlich bleibt es in diesem Jahr das gesamte Wochenende trocken.“

Weiterlesen: Gaststarter di Grassi gewinnt das Rennen am Sonntag

Latest Articles

MRT News

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services