• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Die 500 ist die Nr. 1 bei der NLS 2022

Beim 46. NIMEX DMV 4h-Rennen, dem Saisonfinale der Nürburgring Langstrecken-Serie, fielen bei goldenem Herbstwetter alle offenen Entscheidungen: Zu den Meistern krönten sich beim Saisonfinale auf der Nürburgring Nordschleife Daniel Zils, Oskar Sandberg und Sindre Setsaas. Für ihr Team Adrenalin Motorsport Team Alzner Automotive rund um Teamchef Matthias Unger ist es bereits der fünfte Titel seit 2018. Mit dem dritten Sieg in Folge sicherten Jakub „Kuba“ Giermaziak und Kim Luis Schramm dem Scherer Sport Team Phoenix Platz eins in der prestigeträchtigen NLS Speed-Trophäe.

Bild: Yvonne Simon

Weiterlesen: Die 500 ist die Nr. 1 bei der NLS 2022

Der finale Lauf der Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS) am ersten Novembersamstag

Die Saison 2022 der Nürburgring Langstrecken-Serie befindet sich auf der Zielgeraden, am Samstag, 5. November steigt das Finale. Auf dem Programm steht das 46. NIMEX DMV 4h-Rennen, das im April witterungsbedingt verschoben werden musste. Beim achten Rennen werden in den unterschiedlichen Kategorien der NLS die Meister gekürt. Spannung für die Besucher ist somit vorprogrammiert. Tickets für das 4-Stunden-Rennen in der Grünen Hölle sind ab 18 Euro unter vln.de/tickets erhältlich. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Bild: Yvonne Bohrer

Weiterlesen: Der finale Lauf der Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS) am ersten Novembersamstag

Kenneth Heyer auf dem Siegerpodest

Doppelsieg für Max Kruse Racing

Bohrer konnte nicht starten da Auto fehlte

Großer Jubel bei Phoenix-Racing. Das Team aus Meuspath am Nürburgring feierte beim PAGID Racing 46. DMV Münsterlandpokal, ausgerichtet vom MSC Münster e.V. DMV, den zweiten Doppelsieg in Folge. Beim vorletzten Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie wurden Jakub „Kuba“ Giermaziak und Kelvin van der Linde nach 4:00:20,906 Stunden und 27 Runden als Sieger abgewinkt. Mit 28,797 Sekunden Rückstand kamen Frank Stippler und Vincent Kolb im zweiten Phoenix-Audi ins Ziel. Über den ersten Podestrang jubelten Marcel Marchewicz, Marek Böckmann und Kenneth Heyer vom AMC Duisburg e, V. im Mercedes-AMG GT3 mit # 11von Schnitzelalm Racing. Im Kampf um die Meisterschaft ist eine Vorentscheidung zugunsten von Daniel Zils, Oskar Sandberg und Sindre Setsaas gefallen. Das Quartett liegt vor dem NLS-Saisonfinale in zwei Wochen uneinholbar in Führung.

Weiterlesen: Kenneth Heyer auf dem Siegerpodest

Doppelsieg für das Scherer Sport Team Phoenix

Zwei Fahrzeuge, ein Team: Die beiden Audi R8 LMS GT3 EVO II des Scherer Sport Team Phoenix machten den Sieg beim 54. ZEWOTHERM ADAC Barbarossapreis unter sich aus. Jakub „Kuba“ Giermaziak, Kim Luis Schramm und Luca Engstler gewannen Rennen sechs der Nürburgring Langstrecken-Serie nach vierstündiger Renndistanz mit einem Vorsprung von 21,649 Sekunden vor den Teamkollegen Frank Stippler und Vincent Kolb. Einen fantastischen Einstand feierten Julien Andlauer und Frédéric Makowiecki bei der Weltpremiere des neuen Porsche 911 GT3 R: Sie belegten beim ersten Renneinsatz des neuen 911er Platz drei.

Bild: Yvonne Bohrer

Weiterlesen: Doppelsieg für das Scherer Sport Team Phoenix

NLS – Termine 2023

Der Rennkalender der Nürburgring Langstrecken-Serie für 2023 steht: Auch im kommenden Jahr trägt die populäre Serie acht Rennen auf der legendären Nürburgring Nordschleife aus. Bei sechs Veranstaltungen geht es über die klassische NLS-Renndistanz von vier Stunden, einmal beträgt die Renndauer sechs und einmal 12 Stunden. Das neue Saisonhighlight der NLS mit Camping an der Nordschleife wird vom 8. bis 10. September ausgetragen.

 

Weiterlesen: NLS – Termine 2023

12h Nürburgring 2022

Die Sommerpause ist vorbei und endlich dröhnen in der Grünen Hölle wieder die Motoren. Mit dem neuen Saisonhöhepunkt, der 12h Nürburgring am 10. und 11. September, meldet sich die Nürburgring Langstrecken-Serie zurück aus der Pause – und die Premiere des neuen Rennformats wird gleich in mehrfacher Hinsicht besonders. Neben der XXL-Renndistanz, die in zwei Abschnitten zu je sechs Stunden an Samstag und Sonntag absolviert wird, dem einzigartigen Restart am Sonntagmorgen und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm im Fahrerlager und ring boulevard, sind es vor allem die zu vergebenden Punkte, die alle Teilnehmer ins Auge gefasst haben. 30 Zähler gibt es für den Sieg in einer Klasse mit mehr als sieben Fahrzeugen.

Weiterlesen: 12h Nürburgring 2022
Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services