• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Leon Köhler beendet die Saison 2021 mit seinem zweiten Saisonsieg

Das achte Rennwochenende des Porsche Carrera Cup Deutschland findet vom 22. bis 24. Oktober im Rahmen des ADAC GT Masters im Badischen auf dem Hockenheimring in Baden-Württemberg statt. Als Titelanwärter reisen der Niederländer Larry ten Voorde (Team GP Elite) mit 281 Punkten und der Türke Ayhancan Güven (Phoenix Racing) mit 257 Punkten zum Saisonfinale an. Drei von vier Titelentscheidungen werden an diesem Wochenende in Hockenheim fallen.

Weiterlesen: Leon Köhler beendet die Saison 2021 mit seinem zweiten Saisonsieg

Erfolgreiches Wochenende für Phoenix Racing

Die Piloten des Porsche Carrera Cups können sich nicht besonders ausruhen, denn Schlag auf Schlag geht es direkt weiter und zwar stehen die Rennen dreizehn und vierzehn im Rahmen des ADAC GT Masters vom 01. bis 03. Oktober auf dem Sachsenring auf dem Programm. Mit 240 Punkten auf dem Meisterschaftskonto reist hier zur Berg- und Talbahn der Niederländer Larry ten Voorde (Team GP Elite) hierher an, gefolgt von dem Phoenix Racing-Piloten Ayhancan Güven mit 212 und Laurin Heinrich (Van Berghe Huber Racing) mit 194 Punkten.

Weiterlesen: Erfolgreiches Wochenende für Phoenix Racing

Zweiter Saisonsieg für Ayhancan Güven

Für die Piloten des schnellsten Markenpokals Deutschlands dem Porsche Carrera Cup steht vom 09. bis 11. Juli das vierte Auslandsrennen in dieser Saison an. Die Läufe neun und zehn finden wieder im Rahmen der Deutschen GT-Meisterschaft statt. Von der italienischen Lombardei, dem Kurs im königlichen Park von Monza ging es nun an die Nordseeküste und zwar in den niederländischen Badeort Zandvoort.

Weiterlesen: Zweiter Saisonsieg für Ayhancan Güven

Bastian Buus zum ersten Mal im Porsche Carrera Cup auf dem Siegertreppchen

Nach einer längeren Pause ging es dann endlich beim großen Spektakel auf dem Autodromo Natzionale Monza mit den Läufen elf und zwölf des schnellsten deutschen Markenpokals des Porsche Carrera Cups weiter. Das Event ist der Ersatztermin für den Ausfall am Nürburgring. Als Tabellenführer reiste hier der Niederländer Larry ten Vorrde (Team GT Elite) mit 202 Punkten in den königlichen Park von Monza, gefolgt von dem türkischen Piloten Ayhancan Güven (Phoenix Racing) mit 167 und Laurin Heinrich (Van Berghe Huber Racing) mit 164 Punkten.

Weiterlesen: Bastian Buus zum ersten Mal im Porsche Carrera Cup auf dem Siegertreppchen

Beim 350. Jubiläumsrennen holte sich Larry ten Voorde den Doppel-Sieg

Für die Piloten des schnellsten Markenpokals Deutschlands des Porsche Carrera Cups ging es Schlag auf Schlag weiter. Von der Steiermark ging es direkt nach Italien und zwar nach Monza zum nächsten Einsatz. Hier standen die Läufe sieben und acht im Rahmen der neuen DTM mit den GT3 Fahrzeugen auf dem Programm. Der Autodromo di Monza ist eine Motorsportrennstrecke im Königlichen Park der italienischen Stadt Monza nordöstlich von Mailand gelegen. Der 5,792 Kilometer lange Grand-Prix-Kurs zeichnet sich vor allem durch seine Hochgeschwindigkeitspassagen aus. Als Tabellenführer reiste Laurin Heinrich (Van Berghe Huber Racing) mit 119 Punkten nach Monza. Mit nur drei Zählern Rückstand liegt der Niederländer Larry ten Voorde ((Team GP Elite) direkt in Schlagdistanz. Mit 94 Punkten nimmt der türkische Pilot Ayhancan Güven (Phoenix Racing) Rang drei ein.

Weiterlesen: Beim 350. Jubiläumsrennen holte sich Larry ten Voorde den Doppel-Sieg
Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services