• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Juri Vips wird als Meister gekürt

Die Pilotinnen und Piloten der ADAC Formel 4 konnten sich nicht großartig ausruhen, denn direkt eine Woche nach den drei Rennen auf dem Sachsenring fand vom 22. bis 24. September das Finale im Badischen auf dem Hockenheimring statt. Die letzten drei Rennen der Saison 2017 wurden auf der 4,574 Kilometer langen Strecke ausgefahren. Marcus Armstrong (Prema Powerteam) reiste als Tabellenführer mit 220 Punkten hierher an. Hinter ihm liegen sein Teamkollege Juri Vips mit 218,5 und der Van Amersfoort-Pilot Felipe Drugovich mit 201,5 Zähler.

Weiterlesen: Juri Vips wird als Meister gekürt

Dreifach-Sieg für Van Amersfoort Racing

Die Läufe 16 bis 18 fanden im Rahmen der ADAC GT Masters vom 15. bis 17. September auf dem Sachsenring statt. Die dritte Saison der Highspeedschule des ADAC nähert sich damit dem großen Finale, welches eine Woche später im Badischen auf dem Hockenheimring ausgetragen wird. Die Entscheidung im Rennen um den Titel der ADAC Formel 4 scheint immer mehr zu einem Dreikampf zu werden. Juri Vips (Prema Powerteam) führt die Meisterschaft mit 182,5 Punkten vor Marcus Armstrong (Prema Powerteam) mit 171 und Felipe Drugovich (Van Amersfoort Racing) mit 159,5 Punkten an. Alle können den Titel aus eigener Kraft noch erreichen. Aber von den Verfolgern haben sicher auch noch Kim-Luis Schramm (US Racing) und Lirim Zendeli (ADAC Berlin-Brandenburg e.V.) Chancen auf die Top-Positionen.

Weiterlesen: Dreifach-Sieg für Van Amersfoort Racing

Frederik Vesti beim zwölften Lauf ganz oben auf dem Treppchen

Wer wird Halbzeitmeister der ADAC Formel 4? Bleibt Juri Vips (Prema Powerteam) ganz vorne? Zieht Verfolger Felipe Drugovich (Van Amersfoort Racing) vorbei oder springt ein ganz anderer Pilot an die Spitze? Das vierte Rennwochenende der Highspeedschule des ADAC finden vom 07. bis 09. Juli in Oschersleben statt. In Oschersleben fährt die ADAC Formel 4 mit der ADAC TCR Germany im Rahmenprogramm der TCR International Series, und die Motorsport Arena feiert ihr 20-jähriges Jubiläum mit einem großen Fest.

Weiterlesen: Frederik Vesti beim zwölften Lauf ganz oben auf dem Treppchen

Marcus Armstrong holt sich dritten Saisonsieg

Die ADAC Formel 4 startet am Nürburgring vom 04. bis 06. August in ihre zweite Saisonhälfte - und das Rennen um den Titel der Highspeedschule des ADAC ist offen wie selten zuvor. Ein von Juri Vips (Prema Powerteam) angeführtes Spitzentrio um Felipe Drugovich (Van Amersfoort Racing) und Marcus Armstrong (Prema Powerteam) liegt nur neun Punkte auseinander. Die Rennen dreizehn bis fünfzehn auf dem Nürburgring sind zugleich das Heimspiel für das Team US Racing. Daher fiebert der Kerpener Rennstall des ehemaligen Formel-1-Stars Ralf Schumacher und Gerhard Ungar dem Wochenende besonders entgegen.

Bild: OE

Weiterlesen: Marcus Armstrong holt sich dritten Saisonsieg

Juri Vips holt sich die Tabellenführung zurück

Im Rahmen der ADAC GT Masters absolvieren die Protagonisten ihr drittes Rennwochenende vom 09. bis 11. Juni in der Steiermark und zwar in Österreich auf dem Red Bull Ring. Juri Vips reist als Spitzenreiter mit 72 Punkten nach Spielberg, gefolgt von Felipe Drugovich mit 69 und Julian Hanses mit 61 Punkten. Insgesamt sind 31 Piloten in Österreich am Start. Mit dem teilnehmerstärksten Feld der bisherigen Saison geht es hier in der Steiermark weiter. Auf dem spektakulären Hochgeschwindigkeitskurs im Herzen der Steiermark stehen die Saisonrennen sieben bis neun auf dem Programm – exakt einen Monat später werden hier die Formel-1-Stars um Sebastian Vettel, dem Schirmherrn der ADAC Formel 4, um WM-Punkte fahren.

Bild: YB

Weiterlesen: Juri Vips holt sich die Tabellenführung zurück

Latest Articles

MRT News

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services