• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Stadt durchkreuzt Norisring-Pläne: Keine DTM in Nürnberg

Bis zuletzt hatten die DTM-Verantwortlichen gehofft. Doch die Stadt Nürnberg hat dem Norisring-Rennen im Juli einen Riegel vorgeschoben. Auch ein "Geisterrennen" wird es nicht geben.

Die Stadt Nürnberg hat das für dieses Jahr geplante Norisring-Rennen der DTM nicht genehmigt. Aufgrund des aktuell geltenden Verbots von Großveranstaltungen in der Corona-Krise könnten die Verantwortlichen keine Erlaubnis erteilen, heißt es in einer Mitteilung.

Weiterlesen: Stadt durchkreuzt Norisring-Pläne: Keine DTM in Nürnberg

DTM kehrt zügig auf die Rennstrecke zurück

Vor dem Start der geplanten Saison 2020 hat der DTM-Dachverband ITR für alle Teams offizielle Testfahrten organisiert: An insgesamt vier Tagen (08. bis 11. Juni) werden die Erprobungsfahrten auf dem Nürburgring erfolgen. Mit der Ankündigung, offiziell auf die Rennstrecke zurückkehren, geht die DTM den ersten Schritt vor der Bekanntgabe eines neuen, überarbeiteten Kalenders für die Saison 2020.

Weiterlesen: DTM kehrt zügig auf die Rennstrecke zurück

Ravenol wird offizieller Schmierstoffpartner der ADAC Formel 4

Ab der Saison 2020 ist Ravenol offizieller Schmierstoffpartner der ADAC Formel 4. Die ostwestfälischen Motorenöl- und Schmierstoffexperten erweitern damit ihr Engagement auf der Plattform des ADAC GT Masters und sind in der kommenden Saison nicht nur Partner der GT-Serien ADAC GT Masters und ADAC GT4 Germany, sondern liefern auch das Motorenöl für die Formel-Nachwuchstalente der ADAC Formel 4.

 

Weiterlesen: Ravenol wird offizieller Schmierstoffpartner der ADAC Formel 4

Audi wird den Einsatz in Tourenwagen-Rennserie DTM nach Saison 2020 nicht verlängern

Auf seinem Weg zum Anbieter bilanziell CO2-neutraler Premiummobilität richtet Audi das Motorsport-Programm der Marke neu aus: Ihr Engagement in der Tourenwagen-Rennserie DTM werden die Vier Ringe nicht über die Saison 2020 hinaus verlängern. Dies hat der Vorstand der AUDI AG auch vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Herausforderungen infolge der Corona-Pandemie beschlossen und der Internationalen Tourenwagenrennen e.V. an diesem Montag mitgeteilt. Damit steht der erfolgreiche Einsatz in der Formel E und im Kundensport künftig im Mittelpunkt der Motorsport-Aktivitäten von Audi. Die Marke ist seit dem Start der populären rein elektrischen Rennserie im Jahr 2014 in der Formel E vertreten. Audi Sport ABT Schaeffler ist mit 41 Pokalen das über die Jahre erfolgreichste Formel-E-Team. Jenseits der Rennstrecke will Audi bereits im Jahr 2025 rund 40 Prozent seines Absatzes mit Elektroautos und Plug-in-Hybriden erzielen

Weiterlesen: Audi wird den Einsatz in Tourenwagen-Rennserie DTM nach Saison 2020 nicht verlängern

Einfach eine GEILE ZEIT

Geile ZeitDritte, ergänzte und überarbeitete, Auflage zur Deutschen Rennsport-Meisterschaft 1972 – 1985

Wen auch immer die Autoren befragten, um Hintergründe über die Deutsche Rennsport-Meisterschaft zu erforschen und Erinnerungen zu präzisieren – als Quintessenz kristallisierte sich heraus, was Hans-Joachim Stuck in seinem Vorwort mit „es war einfach eine geile Zeit“ auf den Punkt brachte. Schon die Liste der Meister von 1972 bis 1985 liest sich wie ein elitärer Auszug aus dem „Who is who“ der damaligen Touren- und Sportwagen-Szene: „Striezel“ Stuck, Dieter Glemser, Hans Heyer, Rolf Stommelen, Klaus Ludwig, Harald Ertl, Bob Wollek, Stefan Bellof und Jochen Mass.

Weiterlesen: Einfach eine GEILE ZEIT

Weitere Beiträge ...

  1. DTM Trophy: Große Nachfrage
Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services