• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Rast vorzeitig Meister

Beitragsseiten

Das Wettrennen um den DTM-Fahrertitel biegt am Nürburgring auf die Zielgerade ein. Vom 13. bis 15. September stehen hier in der Eifel die beiden vorletzten Läufe 15 und 16 auf dem Programm. Mit René Rast und Nico Müller kämpfen insbesondere zwei Audi-Piloten bei den Rennen in der Eifel um entscheidende Punkte – aber auch mit BMW-Star Marco Wittmann ist zweifelsohne zu rechnen.

Wer wird DTM-Champion 2019? Beim Gastspiel auf dem Nürburgring stellen die Fahrer dafür die entscheidenden Weichen. An diesem Rennwochenende liefern sich vor allem zwei Audi-Piloten einen Schlagabtausch um den Titel. Rene Rast (Audi Sport Team Rosberg) kommt als Tabellenführer mit 234 Punkten hierher angereist, gefolgt von seinem Markenkollegen Nico Müller (Audi Sport Team Abt Sportsline) mit 214 und dem BMW-Piloten Marco Wittmann (BMW Team RMG) mit 167 Punkten. Die Verfolger Philipp Eng (BMW Team RMR) und Mike Rockenfeller (Audi Sport Team Phoenix) haben ebenfalls noch Chancen auf den Fahrertitel, müssen jedoch auf Fehler des Führungs-Duos hoffen. Bei 56 Punkten, die pro Wochenende insgesamt zu holen sind, könnte Rene Rast bereits vor dem Saisonfinale in Hockenheim alles klarmachen.

Auf ein gutes Resultat arbeitet auch Aston Martin hin. Immer wieder zeigt deren Fahrer-Quartett, dass auch im ersten DTM-Jahr mit ihnen zu rechnen ist. Für ganz vorne reichte es bislang zwar noch nicht. Doch Ex-DTM-Champion Paul Di Resta (GBR) hebt vor dem Wochenende die stetige Entwicklung seines britischen Arbeitsgebers hervor.

Rene Rast (Audi Sport Team Rosberg): „Gefühlt kenne ich jeden Grashalm und jede Bodenwelle am Nürburgring.“

Philipp Eng (BMW Team RMR): „Ich verbringe viel Zeit am Nürburgring. Es ist eine extrem coole Strecke, die mir sehr viel Spaß macht.“

Paul de Resta (R-Motorsport 1): „Wir haben einige Fortschritte erzielt und das Team hat sehr hart gearbeitet, um dies zu erreichen. Ich mag den Nürburgring sehr, Ergebnisse in den Punkten wären gut.“

MRT News

Copyright (c) MRT-Sport 2016. All rights reserved.
Provided by Agentur.Aswendt