• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Südafrikaner fährt Doppel-Sieg ein - Qualifying 2

Beitragsseiten

Das Ausfahren der sonntätigen Startaufstellung stand am Sonntagmorgen um 10.05 Uhr auf dem Zeitplan. Hierzu hatten sie genau zwanzig Minuten Zeit. In der Anfangsphase hatte sich Maro Engel mit einer Zeit von 1:34,738 Minuten auf Rang eins geschoben. Doch es dauerte nicht lange und Rene Rast übernahm das Zepter. Maximilian Götz lag zu dieser Zeit nur auf Rang zwanzig. Immer wieder wechselten die Namen auf dem Monitor. Als noch acht Minuten auf der Uhr standen hatte sich Nico Müller mit einer Zeit von1:31,207 Minuten das Zepter übernommen, gefolgt von Dennis Olsen und Marco Wittmann. Maximilian Götz befand sich auf Platz vierzehn. Zwischenzeitlich waren die Piloten alle in die Box gekommen um einen kurzen Check vorzunehmen.

Zwei Minuten später waren dann alle wieder auf der Strecke und jagten nun der Bestzeit von Nico Müller hinterher. Plötzlich war Felipe Fraga mit seinem brennenden Ferrari unterwegs. Er steuerte diesen sofort ins Kiesbett und konnte von alleine dass Fahrzeug verlassen. Er spurtete zu einem Streckenposten und löschte danach selber mit einigen Streckenposten das Fahrzeug. Die Session wurde mit der roten Flagge unterbrochen. Nachdem das Fahrzeug gelöscht war konnten die Piloten noch einmal für fast vier Minuten wieder auf die Strecke hinaus. In der letzten Minute hatte sich der dreifache Meister Rene Rast auf die Pole geschoben. Doch er wurde im nach hinein von Maro Engel verdrängt. Dieser hatte für alle eine Zeit von 1:31.238 Minuten in den Asphalt gebrannt.

Beim allerletzten Umlauf hatte Sheldon van der Linde noch einiges zugelegt und holte sich nach acht Runden mit einer Zeit von 1:30,.998 Minuten die Pole-Position. Hinter ihm werden Rene Rast und Maro Engel ins Rennen gehen. Maximilian Götz startet von Rang 19. Esmee Hawkey nimmt das Rennen aus der vierzehn Startreihe aus auf.

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services