• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

ADAC Racing Weekend geht vom 8.- 10. April 2022 in Oschersleben in die zweite Saison

Beitragsseiten

Zwei neue Rennstrecken und insgesamt sieben Veranstaltungen: Nach einem erfolgreichen Premierenjahr 2021 wird das ADAC Racing Weekend 2022 ausgeweitet. Neu im Kalender sind der Salzburgring in Österreich sowie der Lausitzring in Brandenburg. Unverändert bleibt der Livestream: Alle Rennen beim ADAC Racing Weekend sind auch 2022 im Livestream auf adac.de/motorsport und youtube.com/adac zu sehen.

„Die durchgängig positive Resonanz auf das erste Jahr des ADAC Racing Weekends hat uns darin bestärkt, die neue Plattform für ambitionierte Amateur- und Nachwuchsmotorsportler in der kommenden Saison auszuweiten. Dabei freut es uns besonders, mit dem Salzburgring eine klassische Rennstrecke im Programm zu haben, die eine große Tradition im ADAC Motorsport hat“, erklärt ADAC Motorsportchef Thomas Voss.

Das erste ADAC Racing Weekend des Jahres 2022 findet vom 8. bis 10. April in der Motorsport Arena Oschersleben statt. Von dort führt die Reise zum Salzburgring (17. bis 19. Juni) vor den Toren der Mozartstadt, der für einen Großteil der Teilnehmer aller Serien Neuland sein wird. Weiter geht es vom 8. bis. 10. Juli auf dem DEKRA Lausitzring sowie zur Saisonhalbzeit vom 29. bis 31. Juli auf der Sprintstrecke des Nürburgrings. Assen in den Niederlanden (26. bis 28. August), das Motodrom in Hockenheim (30. September bis 2. Oktober) und der Grand-Prix-Kurs des Nürburgrings (14. bis 16. Oktober) bilden die zweite Saisonhälfte. Alle Termine sind mit denen der Int. Deutschen GT-Meisterschaft abgestimmt, das ermöglicht es Teams aus den Serien des ADAC GT Masters sich auch in den Serien des ADAC Racing Weekends zu engagieren.

Neu im Programm sind die Tourenwagen Legenden, die unter anderem mit ihren spektakulären Klasse-1-Rennwagen der DTM / ITC aus den 1990er Jahren viele Fans haben und vier Racing Weekends bereichern. Das Tourenwagen Revival, als Gleichmäßigkeitsprüfung der Unterbau der Tourenwagen Legenden, ist dreimal Teil des ADAC Racing Weekends 2022. Neben der Spezial Tourenwagen Trophy (STT), die an sechs ADAC Racing Weekends teilnehmen werden, gibt es bei allen Veranstaltungen noch wechselnde Serien aus allen Bereichen des semiprofessionellen und Amateur-Rennsport.

In Oschersleben, zum Auftakt des ADAC Racing Weekend, ist der Zeitplan mit den zehn Rennserien prall gefüllt. An den Start geht das GTC Race und das Goodyear 60 sowie die Spezial-Tourenwagen Trophy (STT). Desweiteren bestreiten das Tourenwagen Revival und Tourenwagen Classic ihr GLP beziehungsweise Rennen. Der Tourenwagen Junior Cup bestreitet wie alle Serien ebenfalls zwei Rennen. Das NATC bestreitet ein Sprint und ein Endurance Rennen. Die HAIGO werden mit der Formel und Tourenwagen am Start sein.

Bereits ab Freitagmorgen um 9.00 Uhr stehen die ersten Trainingssitzungen auf dem Programm. Ab Samstagmittag geht es dann mit den Rennen los. Um 15.40 Uhr startet das letzte Rennen mit der NATC Endurance über zwei Stunden.

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services