• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Sebastiaan Bleekemolen neuer Tabellenführer

Beitragsseiten

Vom 14. bis 16. September trifft sich der Renault Clio Cup Central Europe zum vorletzten Wochenende der Saison 2018 auf dem Hockenheimring. Der Kult-Markenpokal gastiert mit einem bestens besetzten Feld von über 30 Autos beim American Fan Fest. Bei den Läufen elf und zwölf möchten die zuletzt aufstrebenden Rookies den Titelfavoriten erneut Paroli bieten. Die außergewöhnliche Streckenführung und das bunte Rahmenprogramm versprechen zusätzliche Unterhaltung im berühmten Motodrom. Größte Besonderheit für die Fahrer im Renault Clio Cup Central Europe ist die ungewohnte Streckenführung. Die markante Spitzkehre wird diesmal ausgelassen. Stattdessen biegen die Piloten auf halber Strecke der Parabolika in eine 180-Grad-Kehre ein, die vor der Mercedes-Tribüne wieder auf den bekannten Streckenverlauf zurückführt. Diese 3,692 Kilometer lange Version ist rund 900 Meter kürzer als die gewöhnliche Grand-Prix-Variante.

Bild: Renault 

In der Sonderwertung für die unter 21-jährigen Neueinsteiger hat Kevin Hilgenhövel (ETH Tuning) mit seinem ersten Gesamtsieg in Most die Spitzenposition gefestigt. Er führt die Meisterschaft mit 99 Zähler vor Rene Kircher (Carpek Service) mit 83 und Fabio Citignola (FSR Performance) mit 77 Zähler an. Zuwachs erhalten die Rookies an diesem Wochenende von Marius Rauer (MR Racing Team). Der 19-jährige Kart-Umsteiger debütiert im Renault Clio Cup Central Europe. Bei den Gentlemen führt Melvin de Groot (Team Bleekemolen) vor Tomasz Magdziarz (FFR22) und Roland Schmid (Valente Motorsport).

MRT News

Copyright (c) MRT-Sport 2016. All rights reserved.
Provided by Agentur.Aswendt