• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Luca Engstler sichert sich vorzeitig die Meisterschaft

Beitragsseiten

Bei der vorletzten Station der ADAC TCR Germany vom 22. bis 24. Oktober auf dem Hockenheimring ist Hochspannung garantiert. Luca Engstler (Hyundai Team Engstler) kommt als Tabellenführer mit 281 Punkten hier ins Badische gereist. Aktuell hat er damit 68 Zähler Vorsprung vor Dominik Fugel (Honda ADAC Sachsen). Auf Rang drei befindet sich Eric Scalvini (Wimmer Werk Motorsport) mit 200 Punkten. Der Tabellenführer Luca Engstler muss Hockenheim mit mindestens 71 Punkten Vorsprung verlassen, um rechnerisch nicht mehr abzufangen zu sein. Maximal sind an einem Wochenende 70 Zähler zu holen.

Sein ärgster Verfolger Dominik Fugel weiß um die Schwere der Aufgabe – geschlagen geben will sich der 24-Jährige aber längst noch nicht. Auch Eric Scalvini hat mit einem Rückstand von 81 Zählern Chancen auf den Titel – und er hat bereits bewiesen, dass er mit seinem Cupra Leon Competición TCR auf dem Hockenheimring schnell unterwegs ist. Beim ADAC Racing Weekend Mitte September auf der Highspeedstrecke in Baden-Württemberg holte der Italiener einen Sieg und einen zweiten Platz. Entsprechend optimistisch geht Wimmer Werk Motorsport die Rückkehr an die Stätte des Erfolgs an.

In der Honda Junior Challenge möchte Nico Gruber (Hyundai Team Engstler) den letzten Schritt zum Titel machen und dem Hyundai Team Engstler damit den bereits zweiten Erfolg in diesem Jahr bescheren. Auf dem Sachsenring hatte Roland Hertner bereits die Meisterschaft in der Trophy-Wertung perfekt gemacht. Auch in der Teamwertung führen die Engstlers, sie könnten an diesem Wochenende somit den Sieg in allen Klassen deutlich näherkommen. Aus Spanien stößt zudem bei dieser Veranstaltung das RC2 Junior Team dazu, die Gaststarter Ruben Fernández Gil und Sergio Lopez Bolotin werden am Steuer der Cupra Leon Competición sitzen.

Luca Engstler (Hyundai Team Engstler): .„Das Ziel ist ganz klar, die Meisterschaft schon jetzt zu entscheiden. Hockenheim ist eine Strecke, die mir großen Spaß macht. Jetzt gilt der volle Fokus dem Wochenende, ich muss mich auf mich konzentrieren, aber selbstverständlich spielen viele Faktoren eine Rolle.“

Dominik Fugel (Honda ADAC Sachsen): „Das letzte Rennwochenende auf dem Sachsenring hat uns als Team sehr gutgetan. Jetzt möchten wir natürlich auch in Hockenheim vorne dabei sein. Ich bin guter Dinge, dass uns das gelingt.“

Felix Wimmer (Teamchef Wimmer Werk Motorsport): „Ich erwarte mir, dass wir diesmal wieder ganz vorne bei der Musik dabei sind. Ich denke, dass Eric die Topleute rund um den Weltklassepiloten Luca Engstler wieder voll fordern kann.“

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services