• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Dritter Saisonsieg für Liam Lawson

Beitragsseiten

Vom 03. bis 05. September stehen die Läufe neun und zehn auf dem Programm. Zum dritten Mal in dieser Saison reist die DTM ins Ausland und zwar geht es an diesem Wochenende nach Österreich in die Steiermark. Gefahren wird auf dem 4,318 Kilometer langen Red Bull Ring. Auf dieser Rennstrecke erwartet die Piloten ein Kurs mit vielen Besonderheiten. Dank seiner maximalen Steigung von 12 Prozent und einem Gefälle von 9,3 Prozent ist die Anlage vor allem für ihre Höhenunterschiede bekannt. Darüber hinaus ist sie eine echte Highspeed-Strecke mit einem Knick von beinahe 90 Grad.

Als Tabellenführer reist hier der Südafrikaner Kelvin van der Linde (Team Abt Sportsline) mit 129 Punkten an, gefolgt von Maximilian Götz (Team HRT) mit 96 und dem BMW-Piloten Marco Wittmann (Walkenhorst Motorsport) mit 94 Punkten. Nach vier von insgesamt acht Rennen einer bislang turbulenten DTM-Saison hat sich das Mercedes-AMG Team HRT eine gute Ausgangsposition geschaffen. Beim letzten DTM-Event auf dem Nürburgring war das Mercedes-AMG Team HRT mit einem zusätzlichen Fahrzeug – mit Teambesitzer Hubert Haupt als Gaststarter angetreten. In der Steiermark werden wie bei den ersten drei Rennwochenenden wieder zwei HRT-Fahrzeuge in der Startaufstellung stehen:

Maximilian Götz (Mercedes-AMG Team HRT): „Wir haben in den letzten Rennen starke Leistungen gezeigt und uns eine gute Ausgangsposition für die zweite Saisonhälfte erarbeitet. In den beiden Rennen auf dem Red Bull Ring werden wir alles dafür geben, den positiven Trend fortzusetzen und weitere wichtige Zähler einzufahren.

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services