• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Geburtstagskind holt den Sieg und Bortolotti ist Halbzeitmeister - Freies Training 2

Beitragsseiten

Aus Sicherheitsgründen hat die Rennleitung am Freitagnachmittag entschieden, dass Artikel 2.6 der DTM Regulations für diese Session nicht angewendet wird (das bedeutet, dass die Fahrzeuge auf der sehr nassen Strecke nicht mindestens 50 Prozent der Zeit auf der Strecke sein müssen. Danach wurde das zweie freie Training freigegeben.

Die Zeiten gegenüber mittags wurden daher auch nicht schneller. Diese Session wurde auch wie das erste freie Training als wet-practies deklariert. 21 Fahrer hatten auch gezeitete Runden zustande bekommen. Nach 35 Runden mit einer Zeit von 54,057 Sekunden war der Mercedes-Pilot vom Team HRT Arjun Maini der schnellste Mann. Franck Perera und Maro Engel (Mercedes-AMG Team GruppeM Racing) lagen auf den Plätzen zwei und drei. Rene Rast und Dennis Olsen mussten sich mit den Rängen dreizehn und sechs zufrieden geben. Thomas Preining und Sheldon van der Linde hingegen hatten keine gezeitete Runde zustande bekommen. Nico Müller hatte zwei Ränge eingebüßt. Mirko Bortolotti konnte sich verbessern und Platz zehn einnehmen. Maximilian Götz lag weiterhin auf Rang 21. Für detaillierte Abstimmungsarbeit mit Hinblick auf die Zeittrainings und die Rennen waren die Trainings nur bedingt von Bedeutung, denn am Samstag und Sonntag ist wieder bestes Sommerwetter vorhergesagt.

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services