• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Reifenwahl entschied über Sieg oder Niederlage - Qualifying 2

Beitragsseiten

Ihre Startaufstellung für das sonntägige Rennen nahmen die Fahrerinnen und Fahrer am Sonntag von 11.00 Uhr bis 11.20 Uhr unter die Räder. Diesmal werden Mathieu Jaminet/Michael Ammermüller (SSR Performance) mit ihrem Porsche von der Pole-Position aus in Rennen gehen. Sie hatten nach sieben absolvierten Runden eine Zeit von 1:23,112 Minuten in den Asphalt gebrannt. Startplatz zwei und drei nehmen Maro Engel/Luca Stolz (Mercedes AMG Team Toksport WRT) und Dries Vanthoor/Charles Weerts (Team WRT) ein. Die Sieger vom gestrigen Rag stehen in der dritten Startreihe. Mirko Bortolotti/Albert Costa Balboa und Ricardo Feller/Christopher Mies mussten sich mit den Startpositionen neun und 15 zufrieden geben. Simona De Silvestro/Klaus Bachler stehen in der zwölften Startreihe.

Mathieu Jaminet (SSR Performance): „Eine großartige Session. Gestern hatten wir nicht den besten Tag, daher ist es toll, jetzt so zurückzukommen. Der Schlüssel war das richtige Management des Verkehrs. Mein Ingenieur hat mich zum richtigen Zeitpunkt auf die Strecke geschickt. Ich konnte für mehrere Runden pushen und mich stetig verbessern. Beim Start und im Rennen kann viel passieren. Wir werden vorsichtig sein, aber das Ziel ist der Sieg.“

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services