• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Die DTM startet im niederländischen Badeort Zandvoort

Beitragsseiten

An der Rennstrecke packenden Motorsport erleben oder die sommerlichen Temperaturen nutzen, um baden zu gehen – diese Frage stellt sich zumindest am kommenden Wochenende gar nicht erst: Wenn die DTM vom 13. bis 15. Juli ihre Zelte im niederländischen Zandvoort aufschlägt, dann liegen die kühlenden Wellen der Nordsee nur einen Steinwurf von dem einzigartigen Kurs, der sich auf 4,307 Kilometern abwechslungsreich und herausfordernd durch die Dünen schlängelt, entfernt. Das fünfte Rennwochenende der diesjährigen DTM-Saison bietet eine ganz besondere Atmosphäre, die sich kein Motorsportfan entgehen lassen sollte. Für Action auf der Strecke sorgt auch in den Niederlanden das DTM Double: Am Samstag und am Sonntag tragen die 18 Fahrer von Audi, BMW und Mercedes-Benz je ein Qualifying und ein Rennen aus.

 

Er bietet Hochgeschwindigkeitspassagen, aber auch jede Menge langsame, tückische Abschnitte. Die Strecke in Zandvoort ist in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes. Hier steuern die DTM-Piloten zwischen Dünen von Bucht zu Bucht – fast alle Kurven der niederländischen Strecke tragen diesen Begriff im Namen. Mehr als passend, liegt der Circuit Park doch nur einen Steinwurf von der Nordsee entfernt. Für Fans und Fahrer bedeutet dies: echtes Strandfeeling gepaart mit spektakulärer Renn-Action. Während der Kurs Material und Fahrern alles abverlangt, können die Zuschauer das turbulente Treiben entspannt von ihren Rängen in den Dünen verfolgen.

 Bild:CS

Ein DTM-Wochenende ist mehr als nur eine Motorsportveranstaltung in dem die Piloten von Audi, BMW und Mercedes um Siege fighten. Neben packender Rennaction in der DTM und den hochkarätigen Rahmenserien mit der FIA Formula 3 European Championship und der Supercar Challenge, ist vor allem das Fahrerlager einen Besuch wert. Hier gibt es jede Menge zu sehen und die DTM-Stars bei Autogrammstunden und Interviewrunden zum Anfassen.

 

Bereits am Freitag dreht die DTM ihre ersten Runden. Da alle Serien mindestens zwei Rennen fahren sind am Samstag genauso viele Rennen zu sehen wie am Sonntag und sorgt für Kurzweile bei den Besuchern.

 

Bild: CS

Auch abseits der Strecke gibt es viel zu sehen: Wenige Schritte von der Piste entfernt können sich DTM-Fans in zahlreichen Clubs und Kneipen vergnügen. Wem stattdessen der Sinn nach einem Einkaufsbummel oder Kultur steht, dem sei das nahe Haarlem ans Herz gelegt. Außerdem ist mit der niederländischen Hauptstadt Amsterdam eine der angesagtesten Metropolen Europas nicht einmal eine Dreiviertelstunde entfernt.

 

Weitere Infos gibt es unter www.dtm.com. Tickets können Sie bei DTM.com bestellen oder aber auf herkömmlichem Wege an der Tageskasse am Circuit Park Zandvoort erwerben.

 

MRT News

Copyright (c) MRT-Sport 2016. All rights reserved.
Provided by Agentur.Aswendt