• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Dominik Fugel gewinnt das Rennen am Sonntag

Beitragsseiten

Vom 03. bis 05. August stehen die Läufe sieben und acht der ADAC TCR Germany im Rahmen der ADAC GT Masters auf dem Nürburgring auf dem Plan. Hier gibt Hyundai sein Debüt . Harald Proczyk (HP Racing) reist mit 185 Punkten als Tabellenführer in die Eifel, gefolgt von dem Niederländer Niels Langeveld (Racing One) mit 163 und dem Piloten Luca Engstler mit 159 Punkten. Die zweite Saisonhälfte bricht an diesem Wochenende an und verspricht wie immer Hochspannung. Der neue Hyundai i30 N TCR wird dabei seine Premiere geben, Luca Engstler (Hyundai Team Engstler) und Theo Coicaud (Hyundai Team Engstler) sitzen am Steuer des 330 PS starken Kraftpakets aus dem Hause Hyundai.

Zuletzt hatte die ADAC TCR Germany im Juni auf dem Red Bull Ring Vollgas gegeben - jetzt geht es mit den acht Marken Audi, Cupra, Honda, Hyundai, Opel, Peugeot, Renault und VW endlich weiter. Fahrer und Teams haben die Zeit genutzt, um abzuschalten, Kräfte zu tanken und rechtzeitig für den Start der zweiten Saisonhälfte wieder hochzufahren. Bei den ersten sechs Saisonrennen in Oschersleben, Most und Spielberg kam das Team HP Racing International am besten zurecht - logisch, dass es nun in allen drei Wertungen führt. Harald Proczyk ist in der Gesamtwertung an der Spitze, und Luke Wankmüller, der am 23. Juni seinen 17. Geburtstag gefeiert hat, hat derzeit bei der Honda Rookie Challenge die Nase vorn. Und auch bei der Teamwertung thront HP Racing International an der Spitze.

MRT News

Copyright (c) MRT-Sport 2016. All rights reserved.
Provided by Agentur.Aswendt