• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Start-Ziel-Sieg für Josh Files

Die zweite Saison der ADAC TCR Germany nähert sich ihrem großen Finale. Die Rennen elf und zwölf finden im Rahmen der ADAC GT Masters vom 15 bis 17. September auf dem Sachsenring statt. Bevor es dann eine Woche später zum Finale nach Hockenheim geht. Titelverteidiger Josh Files (Target Competition) führt in der Gesamtwertung mit 288 Punkten vor Mike Halder (Wolf-Power Racing) mit 211 und Niels Langefeld (Racing One) mit 197 Punkten. Trotz seines komfortablen Vorsprungs von 77 Punkten, ist die Entscheidung im Rennen um den Titel der ADAC TCR Germany noch längst nicht gefallen.

Bild: CS

170 Punkte sind noch zu vergeben, aber wirklich realistische Chancen auf den Titel dürften sich neben Honda-Pilot Files noch Mike Halder im Seat und die beiden Audi-Piloten Niels Langeveld und Sheldon van der Linde (AC 1927 Mayen e.V. im ADAC) ausrechnen. Vizemeister Hari Proczyk (HP Racing) im Seat, TCR-Neuling Moritz Oestreich (ADAC Team Sachsen) im Honda und der schnelle Finne Antti Buri (LMS Racing) im Audi könnten ebenfalls noch in den Kampf um die Toppositionen eingreifen.

Josh Files (Target Competition): "Die erste Saisonhälfte lief super - wir waren auf dem Großteil der Strecken sehr schnell, haben die meisten Siege geholt und waren konstant in den Punkten. Aber im Motorsport weiß man nie, was passiert. Insofern müssen wir uns weiterentwickeln und fokussiert bleiben. Die Meisterschaft in diesem Jahr hat so viele enge Kämpfe erlebt, da kann es durchaus noch Veränderungen auf allen Positionen geben. Wir lassen nichts anbrennen und werden in den letzten beiden Runden voll attackieren."

Mike Halder (Wolf-Power Racing): "Bis auf die beiden Rennen in Oschersleben zu Saisonbeginn lief es für mich bisher perfekt - gerade bei den letzten drei Rennen auf dem Red Bull Ring, in Zandvoort und auf dem Nürburgring. So kann es weitergehen. Das ist natürlich eine große Motivation. Wir sind in der Meisterschaft vorne mit dabei, wollen das Beste draus machen und in den letzten Rennen so viele Punkte wie möglich mitnehmen. Ärgern können wir Josh Files sicher noch auf jeden Fall."

Niels Langefeld (Racing One): "Leider habe ich zu Beginn der Saison viele Punkte liegenlassen. Aber wir haben viel über unser Auto dazugelernt und auch ich habe mich weiterentwickelt. Ich hoffe, dass wir weiter um die Podiumsplätze mitkämpfen können. Ich möchte Mike Halder und Josh Files schon noch gerne unter Druck setzen. Die Saison ist nicht vorbei, bevor sie vorüber ist. Ich werde alles geben und noch um den Titel kämpfen."

Sheldon van de Linde (AC 1927 Mayen e.V. im ADAC): "Nach einem vielversprechenden Saisonstart konnte ich zwei Rennen wegen technischer Probleme nicht beenden. Das hat mich weit zurückgeworfen. Ein Sieg steht noch auf meiner Liste und dafür werde ich alles tun. Was den Kampf um den Titel angeht, haben wir gesehen, dass sich von Rennen zu Rennen viel ändern kann. Ich werde bis zum letzten Rennen für ein starkes Ergebnis kämpfen."

MRT News

Copyright (c) MRT-Sport 2016. All rights reserved.
Provided by Agentur.Aswendt