• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

DTM auf dem Hockenheimring mit Zuschauer

Beitragsseiten

Wenn am Samstag und Sonntag am ersten Oktoberwochenende kurz nach 13.30 Uhr jeweils mehr als 10.000 PS von der Leine gelassen werden, geht es um mehr als „nur“ eine gute Platzierung in einem Autorennen. Denn der Meisterschaftskampf in der DTM 2021 geht beim vorletzten Rennwochenende auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg nicht nur in seine heiße Phase – diese ist schon voll im Gange. Mathematisch haben noch sieben Rennfahrer die Chance auf den Titelgewinn, doch am besten sind die Aussichten für vier Piloten vier verschiedener Hersteller, die dem bisherigen Saisonverlauf ihren Stempel aufgedrückt haben: Liam Lawson (Ferrari), Marco Wittmann (BMW), Kelvin van der Linde (Audi) und Maximilian Götz (Mercedes-AMG). Diese vier gehen nur um 20 Punkte getrennt in die letzten vier Wertungsläufe der Saison, in denen noch insgesamt 112 Zähler vergeben werden.

 

Prognosen wagt auch von diesen vier Protagonisten niemand. Zu viel kann auf dem 4,574 Kilometer langen Grand-Prix-Kurs unweit von Heidelberg geschehen, zu ausgeglichen ist das Teilnehmerfeld, das im Qualifying mitunter geschlossen in einer Sekunde liegt. Das bedeutet: Der Grat zwischen HERO und ZERO ist schmal. Sehr, sehr schmal.

Einigkeit herrscht nur in einem Punkt: Wer Meister werden will, darf sich keine Nuller mehr leisten. Es gilt also, in allen Rennen gut zu punkten - wem das zuletzt konstant gelungen ist, ist Marco Wittmann. Der 31-Jährige hat in allen 12 Rennen gepunktet und noch keinen Rennausfall zu verzeichnen. Was sich wesentlich einfacher anhört, als es ist, schließlich sind im Fahrerfeld noch ein Dutzend Fahrerinnen und Fahrer plus Gaststarter unterwegs, die mit der Titelentscheidung rein gar nichts am Hut haben und denen es nur noch um Top-Einzelergebnisse geht. Und: Mit den Mercedes-AMG Assen Philip Ellis und Lucas Auer (beide Mercedes-AMG Team WINWARD) sowie Alex Albon (Alpha Tauri AF Corse) im zweiten Ferrari 488 lauern noch weitere drei Piloten, die jede auch noch so kleine Chance nutzen werden, um sich ebenfalls noch in den Kampf um die DTM-Krone 2021 einzumischen.

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services