• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

ADAC 24h Nürburgring Qualifiers

Beitragsseiten

Die ADAC 24h Nürburgring Qualifiers bilden vom 6. bis 8. Mai 2022 einen motorsportlichen „Höhepunkt vor dem Höhepunkt“: Denn das finale Vorbereitungswochenende vor den großen ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring drei Wochen später ist ein echter Leckerbissen für Racing-Fans. Drei Tage lang wird es am Nürburgring nur um eine Frage gehen: Wie sind die Kräfteverhältnisse unter den besten Nordschleifen-Teams? Wer sich als Sieganwärter empfehlen kann und wer womöglich noch einmal Hausaufgaben mitnimmt, das wird sich wohl am Ende der drei Veranstaltungstage herauskristallisiert haben. Über 100 Teams stehen traditionell am Start, und normalerweise lässt keiner der engen Favoriten aus dem Feld der bulligen GT3-Fahrzeuge diese Chance aus. Audi, BMW, Mercedes-AMG und Porsche stellen die Favoriten, doch auch Ferrari und Lamborghini sowie der spektakuläre Glickenhaus-GT mit seiner Sportwagenoptik begeistern die Fans.

Der Zeitplan des Wochenendes bietet im Kleinen, was bei den 24h Nürburgring im Großen verlangt wird. Denn das Format und die Abläufe wurden in Abstimmung mit den Teilnehmern überarbeitet und bieten jetzt ein ideale Testmöglichkeit für den Saisonhöhepunkt Ende Mai. Zwei dreistündige Rennen am Samstag und Sonntag werden absolviert, wobei der erste Heat bis in die späten Abendstunden führt und deshalb schon echtes 24h-Feeling aufkommen lässt. Wer also in Rennen 1 technische Probleme bekommt oder gar ausfällt, kann am Sonntagnachmittag in Rennen 2 gleich die nächste Chance auf einen ausführlichen Test wahrnehmen.

Die zwei Top-Qualifyings geben den Teams außerdem die Gelegenheit, sich auch auf dieses Einzelzeitfahren einzuschießen – am Sonntagvormittag rollen dabei erstmals alle Teilnehmer hintereinander an den Start. Jedes Fahrzeug kann damit in zwei ungestörten Nordschleifenrunden alles geben, was die Technik hergibt. Ergänzt wird das Programm durch zwei echte Breitensport-Highlights. Die Rundstrecken-Challenge Nürburgring absolviert am Samstagmittag eine dreieinhalbstündige Leistungsprüfung. Bereits am Samstagmorgen geht ein ebenso langer Gleichmäßigkeitslauf der RCN-GLP auf die Strecke. Das verspricht Hunderte tolle Fahrzeuge auf der Strecke

Die GT3 Piloten des AMC Duisburg e. V. Maximilian Götz, der im vergangenen Jahr auf Platz drei das 24h-Rennen beendete und Kenneth Heyer werden mit an den Start des ADAC 24h Nürburgring Qualifiers sein. Michael Bohrer, Lance David Arnold und Benjamin Leuchter werden in drei Wochen bei den ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring ins geschehen eingreifen.

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services