• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Lirim Zendeli zum zehnten Mal ganz oben auf dem Treppchen

Im Rahmen der ADAC GT Masters finden die letzten drei Läufe der ADAC Formel 4 in dieser Saison vom 21. bis 23. September in Baden-Würrtemberg auf dem Hockenheimring statt. An diesem Wochenende entscheidet sich der harte Fight in der Rookie-Meisterschaft zwischen David Schumacher (US Racing CHRS) und Niklas Krütten (ADAC Berlin Brandenburg e.V.). Auch in der Team-Wertung kann sich noch einiges tun - und drei Fahrer kämpfen noch um die Vizemeisterschaft hinter dem bereits feststehenden Meister Lirim Zendeli (US Racing CHRS).

Weiterlesen: Lirim Zendeli zum zehnten Mal ganz oben auf dem Treppchen

Lirim Zendeli sichert sich vorzeitig die Meisterschaft

Vom 03. Bis 05. August steht das vorletzte Rennwochenende der ADAC Formel 4 im Rahmen der ADAC GT Masters auf dem Nürburgring auf dem Plan ghier könnte sich Lirim Zendeli (US Racing CHRS) vorzeitig den Meristertitel sichern. Rechnerisch ist der Erfolg für den 18 Jahre alten Bochumer, der die Fahrerwertung mit 46 Punkten Vorsprung vor dem Neuseeländer Liam Lawson (Van Amersfoort Racing) anführt, bereits am diesem Wochenende möglich.

Weiterlesen: Lirim Zendeli sichert sich vorzeitig die Meisterschaft

Lirim Zendeli baut seine Tabellenführung weiter aus

Die Königsklasse ruft: Für die ADAC Formel 4 steht vom 20.07. bis 22. 07. im Rahmen des Emirates Formel 1 Großer Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring Baden Württemberg das Highlight der Saison auf dem Programm. Ein Rendezvous mit der Formel 1, mit den Stars wie Sebastian Vettel, Lewis Hamilton und Nico Hülkenberg. Die Highspeedschule des ADAC startet erstmals überhaupt im Rahmenprogramm der Königsklasse.

Weiterlesen: Lirim Zendeli baut seine Tabellenführung weiter aus

Liam Lawson holte sich seinen dritten Saisonsieg

Die ADAC Formel 4 gastierte vom 8. bis 10. Juni im Rahmen der GT Masters auf dem Red Bull Ring. In den Bergen der Steiermark steigen die Saisonrennen zehn bis zwölf. Die Rennen auf dem Formel-1-Kurs in Österreich markieren das einzige Auslandsgastspiel der ADAC Formel 4 in dieser Saison. Als Tabellenführer reist hier Lirim Zendeli (US Racing CHRS) mit 152 Punkten in die Alpen, gefolgt von dem Neuseeländer Laim Lawson (Van Amersfoort Racing) mit 127 Punkten. Rang drei in der Meisterschaft nimmt der Mick Wishofer (US Racing – CHRS) mit 97 Zähler ein. Der Österreicher träumt von einem Sieg beim Heimspiel.

Mick Wishofer, Rookiechampion des Vorjahres, hat sich in seiner zweiten Saison in der ADAC Formel 4 in der Spitzengruppe etabliert. Anfang Mai feierte er in Hockenheim seinen ersten Sieg, nun hofft der 18-jährige Wiener auf einen weiteren Erfolg auf dem Kurs in der Steiermark. „Dort waren wir schon testen, und das lief sehr gut“, sagt Wishofer, der 55 Punkte Rückstand auf Zendeli hat: „Daher erhoffe ich mir gute Resultate, ähnlich wie schon die gesamte Saison über. Sehr schön wäre natürlich ein Sieg, den ich ja im vergangenen Jahr verpasst habe.“

Weiterlesen: Liam Lawson holte sich seinen dritten Saisonsieg

MRT News

Copyright (c) MRT-Sport 2016. All rights reserved.
Provided by Agentur.Aswendt