• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Zweiter Saisonsieg für Harald Proczyk

Vom 02. bis 04. Oktober stehen die Läufe sieben und acht der ADAC TCR Germany im Rahmen der ADAC GT Masters auf dem Sachsenring in der Nähe von Chemnitz auf dem Programm. Nach sechs der insgesamt 14 Rennen liegt Dominik Fugel (Profi-Car Team ADAC Sachsen) mit 95 Punkten an der Spitze, dr Österreicher Harald Proczyk (HP Racing International) hat 91 Zähler auf dem Konto, Antti Buri US Finnland (Hyundai Team Engstler) folgt mit 88 Punkten auf dem dritten Rang vor Jan Seyffert (Racing International), der 82 Zähler hat. Die Spitze liegt also eng zusammen - das Rennen um die "Halbzeitmeisterschaft" ist völlig offen.

Weiterlesen: Zweiter Saisonsieg für Harald Proczyk

Antti Buri feiert seinen ersten Saisonsieg

Vom 18. bis 20 September gibt die Tourenwagenserie des ADAC auf dem Hockenheimring Vollgas, auf dem Kurs in Baden-Württemberg steigen an diesem Wochenende die Saisonrennen fünf und sechs. Dabei können sich die Motorsportfans auf zwei Opel Astra TCR freuen, die vom bereits aus der Vergangenheit bekannten Team Lubner Motorsport eingesetzt werden und bei dieser Veranstaltung das Starterfeld ergänzen. Im VIP Auto des Hyundai Team Engstler fährt Niki Schelle der über viele Jahre als Rallyepilot aktiv war und sich zudem im Fernsehen bei "GRIP - das Motormagazin" auf RTL2 einen Namen gemacht hat.

Weiterlesen: Antti Buri feiert seinen ersten Saisonsieg

Harald Proczyk holte sich seinen 23. Podestplatz in seiner Karriere

Der WTCR-Champion gibt sich die Ehre, die Bäckman-Geschwister kehren mit dem einstigen Meisterteam Target Competition zurück und der Pole Szymon Ladniak ist als Gaststarter im VW Golf GTI TCR dabei: Die ADAC TCR Germany ist startklar für ihr zweites Rennwochenende der Saison auf dem Nürburgring vom 14. bis 16. August. Norbert Michelisz 2019 Gesamtsieger des Tourenwagen-Weltcup FIA WTCR, startet im VIP Auto des Hyundai Team Engstler, also in einem 350 PS starken Hyundai i30 N TCR.

Weiterlesen: Harald Proczyk holte sich seinen 23. Podestplatz in seiner Karriere

Nico Gruber verlässt die Lausitz als Tabellenführer

Die fünfte Saison der ADAC TCR Germany umfasst sieben Rennwochenenden mit jeweils zwei Läufen. Das erste Rennwochenende findet vom 31. Juli bis 02. August im Rahmen der ADAC GT Masters auf dem DEKRA Lausitzring statt. Danach stehen drei weitere Rennen in Deutschland auf dem Plan, bevor es dann nach Österreich und in die Niederlande geht. Das Finale wird dann im November in Oschersleben ausgetragen.

Weiterlesen: Nico Gruber verlässt die Lausitz als Tabellenführer

Jonny Edgar holte sich im letzten Lauf den Meistertitel

Dieses Duell prägte die ganze Saison, nun steht es beim Finale in Oschersleben vom 06. bis 08. November vor dem Höhepunkt. Jonny Edgar gegen Jak Crawford zwei Red Bull-Junioren, zwei Van Amersfoort-Piloten im Rennen um den Titel in der ADAC Formel 4.Jonny Edgar geht als Tabellenführer mit 264 Punkten und angesichts eines Vorsprungs von 23 Zähler als Favorit in dieses letzte Rennwochenende des Jahres, Jak Crawford hat aber längst nicht aufgegeben. Es ist also alles bereit für ein hochspannendes Finale der sechsten Saison der Highspeedschule des ADAC.

Weiterlesen: Jonny Edgar holte sich im letzten Lauf den Meistertitel
Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services