• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Max Hesse wird Meister 2019

Vor dem Saisonfinale vom 27. bis 29. September auf dem Sachsenring im Rahmen der ADAC GT Masters haben noch vier Piloten die Chance auf den Titel. Neuer Tabellenführer ist Max Hesse (Hyundai Team Engstler)  mit 377 vor Harald Proczyk (HP Racing International) mit 363 und Antti Buri (LMS Racing) mit 356 Punkten.  Auch Mike Halder (Team Honda ADAC Sachsen) mit 334 Punkten hat auch noch ein Wörtchen mitzureden. Im vergangenen Jahr im Audi RS3 LMS war Max Hesse noch Sieger der Honda Junior Challenge. Jetzt reist er als Tabellenführer zum Sachsenring.

Weiterlesen: Max Hesse wird Meister 2019

Max Hesse übernimmt die Tabellenführung

Der Kampf um die Meisterschaft spitzt sich vom 13. bis 15. Oktober auf dem Highspeedkurs in Baden-Württemberg zu. Audi RS3 LMS-Fahrer Antti Buri (LMS Racing) reist als Tabellenführer mit 320 Punkten an, gefolgt von Max (Hyundai Team Engstler) mit 298 und Harald Proczyk (HP Racing International) mit 282 Punkten. Doch die Konkurrenz sitzt dem Finnen im Nacken. In Hockenheim wird sie sogar am Wochenende etwas größer: Target Competition, die Meistermannschaft von 2016 und 2017, absolviert einen Gastauftritt mit zwei Hyundai.

Weiterlesen: Max Hesse übernimmt die Tabellenführung

Rennabbruch nach anhaltendem Regen

Für die Fahrer der ADAC TCR Germany bleibt derweil keine Verschnaufpause. Nur fünf Tage nach dem Sonntagsrennen von Zandvoort stehen die Läufe neun und zehn im Rahmen der ADAC GT Masters vom 16. bis 18. August in der Eifel auf dem Nürburgring auf dem Programm. Als Tabellenführer reist der Finne Antti Buri (LMS Racing) mit 270 Zähler an. Er liegt nur knapp vor Titelverteidiger Harald Proczyk (HP Racing International) mit 258 und Mike Halder (Profi-Car Team Honda ADAC Sachsen) mit 246 Zähler. Mit Max Hesse (Hyundai Team Engstler) er hat 233 Punkten auf seinem Konto haben diese vier Piloten sich nach acht von 14 Rennen bereits von der Konkurrenz abgesetzt.

Weiterlesen: Rennabbruch nach anhaltendem Regen

Start-Ziel-Sieg für Michelle Halder

Endlich ist die Sommerpause vorbei, die ADAC TCR Germany startet wieder voll durch. Vom 09. bis 11. August geht die Tourenwagenserie des ADAC auf dem Dünenkurs im niederländischen Zandvoort in die vierte Runde. Dabei wird der Halbzeitchampion ermittelt - und die Fans können sich auf die Premiere des Lada Vesta TCR in der ADAC TCR Germany freuen. Als Tabellenführer reist der Finne Antti Buri (LMS Racing) mit 207 Zählern in den niederländischen Badeort, gefolgt von Harald Proczyk (HP Racing International) mit 194 und Mike Halder (Team Honda ADAC Sachsen) mit 176 Zähler.

Weiterlesen: Start-Ziel-Sieg für Michelle Halder

Antti Buri am Sonntag ganz oben auf dem Stockerl

Auf in die Berge! Das dritte Rennwochenende der ADAC TCR Germany steht vor der Tür. Vom 7. bis 9. Juni gibt die Tourenwagenserie des ADAC in den Bergen der Steiermark auf dem Red Bull Ring Vollgas. Es ist das Heimspiel für das Meisterteam HP Racing International mit den beiden Fahrern Harald Proczyk und Lukas Niedertscheider - zudem feiert WTCR-Champion Gabriele Tarquini aus Italien als Gaststarter im VIP-Auto des Hyundai Team Engstler sein Debüt in der ADAC TCR Germany. Als Tabellenführer reist Mike Halder (Team Honda ADAC Sachsen) mit 152 Zähler nach Österreicher, gefolgt von Max Hesse (Hyundai Team Engstler) mit 137 und Antti Buri (LMS Racing) mit 135 Zähler. In der Gesamtwertung liegt Harald Proczyk mit 115 Punkten auf Rang vier.

Weiterlesen: Antti Buri am Sonntag ganz oben auf dem Stockerl

MRT News

Copyright (c) MRT-Sport 2016. All rights reserved.
Provided by Agentur.Aswendt