• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Larry ten Voorde weiterhin Tabellenführer

Beitragsseiten

Der Porsche Carrera Cup nimmt die Rennen zwei bis vier im Rahmen der ADAC GT Masters vom 02. bis 04. Oktober auf dem 3,645 Kilometer langen Sachsenring in Angriff. Dieser ist eine der spektakulärsten Strecken im Kalender des ADAC GT Masters. Seit 1927 werden bei Hohenstein-Ernstthal Auto- und vor allem Motorradrennen ausgetragen - anfangs noch auf einem Straßenkurs. Die aktuelle Rennstrecke, 1996 eröffnet, gilt als eine Art "Mini-Nordschleife". An ihrer steilsten Stelle hat die Berg-und-Tal-Bahn ein Gefälle von 12,8 Prozent. Viele der 14 Kurven sind nicht einsehbar, zudem gibt es einige schnelle Mut-Ecken. Der Sachenring ist die einzige Strecke im Kalender, die gegen den Uhrzeigersinn befahren wird. Daher gilt sie als echte "Fahrerstrecke", die an die Piloten große Herausforderungen stellt.

An diesem Wochenende wie auch beim nächsten Ivent auf dem Red Bull Ring in Österreich werden jeweils drei Rennen an einem Wochenende gefahren. Erst beim Finale in Oschersleben werden wie im Jahren 2019 zwei Rennen absolviert. Als Tabellenführer kommt hier der Niederländer Larry ten Voorde (Nebulus Racing by Huber) mit 25 Punkte angereist. Platz zwei und drei gehen an zwei deutsche Piloten und zwar Leon Köhler (T3-HRT-Motorsport) mit 20 und Laurin Heinrich (T3-HRT-Motorsport) mit 16 Zähler.

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services