• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Mike David Ortmann/Hugo Sasse holen sich den Meisertitel 2022

Beitragsseiten

Die beiden Finalläufe der ADAC GT4 Germany stehen im Rahmen der ADAC GT Masters vom 21. bis 23. Oktober im Badischen auf dem Programm. Zum letzten Mal in dieser Saison geht es nun mit 27 GT4-Fahrzeugen zum Hockenheimring. Es wird ein spannender Dreikampf zwischen drei Aston Martins Teams. Die beste Ausgangsposition haben Hugo Sasse/Mike David Ortmann (PROsport Racing), denn sie haben 154 Punkte auf dem Konto, gefolgt von Ben Dörr/Romain Leroux (Dörr Motorsport) mit 134 und Indy Dontje/Phil Dörr (ebenaflls Dörr Motorsport) mit 131 Punkten.

Da noch 50 Punkte an diesem Wochenende zu vergeben sind, haben alle drei Team noch Hoffnung auf den Titel. Einen ähnlichen Titelthriller verspricht auch der Blick auf die Teamwertung – und das mit denselben Protagonisten. Dörr Motorsport führt die Tabelle mit 185 Zählern an. Herausforderer auf den Titel ist Prosport Racing mit 165 Punkten. Auch in der Junior-Wertung gibt es ein Duell von Fahrern der beiden Aston Martin-Rennställe. Hugo Sasse markiert die Tabellenspitze mit 186 Zählern. Auch hier haben Ben Dörr/Romain Leroux mit 162 Punkten noch Titelhoffnungen. Die Trophy-Wertung ist bereits zugunsten der Porsche-Piloten Tom Kieffer/Christian Kosch (Allied-Racing) entschieden.  

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services