• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Amtierende Meister können an den Doppel-Erfolg von 2021 anknüpfen

Für die ADAC GT 4 Germany geht es im Rahmen des ADAC GT Masters vom 20. bis 22. Mai in die Berge. Es ist der erste Auslandsauftritt der Saison 2022. Schauplatz ist der 4,318 Kilometer lange Red Bull Ring in Spielberg/Österreich. Es ist die schnellste Strecke im diesjährigen Kalender. Dabei werden 29 Fahrzeuge der sechs Marken Aston Martin, BMW, KTM, Mercedes-AMG, Porsche und Toyota ein spektakuläres Speed-Festival bieten. Vier Piloten aus Österreich freuen sich auf ihr Heimspiel.

Weiterlesen: Amtierende Meister können an den Doppel-Erfolg von 2021 anknüpfen

Wood/McKay holen sich den Sieg

Die ADAC GT4 Germany geht im Rahmen des ADAC GT Masters in der Motorsport Arena Oschersleben mit einem Rekordfeld in die vierte Saison. Sportwagen der sechs Marken Aston Martin, BMW, KTM, Mercedes-AMG, Porsche und Toyota stellen das bisher größte Saison-Teilnehmerfeld der Seriengeschichte. Dabei gibt es eine weitere Premiere. Alle Teilnehmer tanken den exklusiv von Shell entwickelten umweltschonende Kraftstoff „Blue Gasoline 98 GT Masters“, der zu rund 50 Prozent aus regenerativ erzeugten Komponenten besteht.

Weiterlesen: Wood/McKay holen sich den Sieg

Paul-Aurel König/Joel Strum siegen am Sonntag

In der ADAC GT4 Germany kann der heiße Herbst beginnen: Beim vorletzten Rennwochenende der Saison 2021 vom 22. bis 24. Oktober auf dem Hockenheimring wartet die Serie mit einem Rekordfeld von 33 Sportwagen auf. Unter den insgesamt acht Marken in der Serie ist am Wochenende auch erstmals Toyota mit einem GR Supra GT4 vertreten. An der Tabellenspitze geht der Dreikampf mit Fahrzeugen von BMW, Mercedes-AMG und Aston Martin in die nächste Runde.

Weiterlesen: Paul-Aurel König/Joel Strum siegen am Sonntag

Prosport Racing gewinnt den letzten Lauf und Gabriele Piana/Michael Schrey werden Meister 2021

Im Rahmen der ADAC GT Masters werden die beiden letzten Läufe der Saison 2021 vom 05. bis 07. November in der Eifel auf der 3,629 Kilometer langen Sprintstrecke des Nürburgrings mit der Formel-1-Schikane ausgetragen. Beim spannenden Finale heißt es hier BMW gegen Mercedes-AMG und Routiniers gegen Youngster. Michael Schrey/Gabriele Piana (Hofor Racing by Bonk Motorsport) kommen im BMW M4 GT4 als Tabellenführer mit 186 Zähler auf dem Meisterschaftskonto in die Eifel. Dem erfahrenen Duo wollen zwei Youngster im Mercedes-AMG den Titel noch streitig machen. Jan Marschalkowski/Théo Nouet (Team Zakspeed) liegen 21 Punkte zurück und wollen den Titelkampf in der Eifel noch zu ihren Gunsten drehen. Kein einfacher Plan, denn das Feld der ADAC GT4 Germany präsentiert sich beim Finale mit rund 30 Sportwagen enorm stark.

Weiterlesen: Prosport Racing gewinnt den letzten Lauf und Gabriele Piana/Michael Schrey werden Meister 2021

Fünfter Saisonsieg für Piana/Schrey

Die ADAC GT4 Germany startet auf dem Sachsenring vom 01. bis 03. Oktober im Rahmen des ADAC GT Masters mit einem starken Feld in die zweite Saisonhälfte. Mindestens 26 Fahrzeuge von sieben Marken starten in den beide Einstundenrennen am Samstag und Sonntag. Zuwachs gibt es bei Aston Martin, KTM, McLaren und Porsche mit zahlreichen aus dem ADAC GT Masters bekannten Fahrern. Dazu absolviert TV-Moderator Niki Schelle (GRIP) einen Gasteinsatz. Als Tabellenführer reisen Michael Schrey/Gabriele Piana (Hofor Racing by Bonk Motorsport) mit 129 Punkten an, gefolgt von Jan Marschalkowski/Thèo Nout (Team Zakspeed) mit 90 und Gabriela Jilkova/Robert Haub (ebenfalls Team Zakspeed) mit 76 Punkten.

Weiterlesen: Fünfter Saisonsieg für Piana/Schrey
Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services