• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Geburtstagskind Walilko holt sich mit seinem Partner Gounon den Sieg - 2. Freies Training

Beitragsseiten

Die Zeiten im zweiten freien Training am Freitagnachmittag wurden gegenüber morgens schneller. Bei noch 24 Minuten zu fahrender Zeit lagen Raffaele Marciello/Maximilian Buhk mit einer Zeit von 1:22,625 Minuten auf Rang eins. Dahinter befanden sich Jesse Krohn/Nick Yelloly (Schubert Motorsport) und Igor Walilko /Jules Gounon (Team Zakspeed Mobil Krankenkasse Racing). Die Tabellenführer nahmen Rang zehn ein. Ricardo Feller/Christopher Mies und Klaus Bachler/Simone De Silvestro waren auf den Plätzen neun und zwölf unterwegs. Nach der einen Stunde konnte niemand die Zeit von den Mercedes-Piloten unterbieten. Sie waren damit weiterhin die Schnellsten im Feld. Auch Jesse Krohn/Nick Yelolly konnten ihren zweiten Rang behaupten. Auf Platz drei hatten sich Jusuf Owega/Patric Niederhauser (Phoenix Racing) gefahren. Michael Ammermüller/Mathieu Jaminet hatten sich genauso wie Ricardo Feller/Christopher Mies und Klaus Bachler/Simona De Silvestro nicht verbessern können. Sie waren auf die Ränge 16, 15 und 17 zurückgefallen.

Ricardo Feller (Montaplast by Land Motorsport): „Das Auto fühlt sich gut an, ich denke wir sind gut vorbereitet. Aber es ist am Freitag immer schwer zu sagen, wo wir final stehen werden. Ich hoffe natürlich, dass wir morgen so gut abschneiden wie heute. Es ist wichtig, weiterhin möglichst viele Punkte für die Meisterschaft zu sammeln. Auf den möglichen Halbzeittitel schaue ich eigentlich gar nicht. Abgerechnet wird erst am Nürburgring.“

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services