• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Erfolgreiches Wochenende für das Emil Frey Racing Team - Qualifying 2

Beitragsseiten

Das Ausfahren der zweiten Startaufstelllung fand am Sonntagmorgen bei trockener Strecke statt. Die Zeiten gegenüber dem ersten Zeittraining wurden schneller. Nach sieben Runden mit einer Zeit von 1:33,471 Minuten hatten sich Jack Aitken/Albert Costa Balboa die Pole-Position für den Lauf am Sonntagmittag gesichert. Startplatz zwei und drei nehmen Ayhancan Güven/Christian Engelhart (Team Joos Sportwagentechnik) und Franck Perera/Arthur Rougier rein. Daniel Juncadella/Jan Marschalkowski konnten am Rennen teilnehmen, nachdem das Team den Mercedes über Nacht wieder instand gesetzt hatten. Niklas Krütten/Ben Green mussten sich mit der elften Startreihe zufrieden geben. Ricardo Feller/Jusuf Owega und Raffaele Marciello/Lorenzo Ferrari mussten sich mit den Startpositionen 15 und neun zufrieden geben. Maximilian Götz/Ezequiel Perez Companc werden das Rennen aus der zehnten Startreihe aus aufnehmen.

Jack Aitken (Emil Frey Racing): „Wir wussten, dass der Lamborghini in Zandvoort sehr schnell ist. Gestern war mein Teamkollege Mick auf der Pole, heute sind wir es und wir hoffen, dass wir im Rennen ähnlich erfolgreich sind. Aber in Zandvoort kann viel passieren.“

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services