• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Erfolgreiches Wochenende für das Emil Frey Racing Team - Qualifying 1

Beitragsseiten

Das Qualifying am Samstagmorgen wurde als wet-practies deklariert. Gegenüber den Sitzungen des Vortages wurden die Zeiten schneller. In dem zwanzig minütigen Qualifying wechselten die Positionen immer wieder. Am Schluss hatten sich dann Mick Wishofer/Konsta Lappalainen (Emil Frey Racing) nach fünf gefahrenen Runden mit einer Zeit von 1:34,039 Minuten die Pole-Positionen für den Lauf am Mittag gesichert. Hinter ihnen werden Jan Marschalkowski/Daniel Juncadella (Mercedes-AMG Team ZVO) und Jannes Fittje/Jaxon Evans (ID Racing) ins Rennen gehen. Bei den Tabellenführern lief es überhaupt nicht nach Plan. Sie stehen in der elften Startreihe. Das gleiche galt für das Schwesterauto mit den Piloten Jesse Krohn/Nicky Catsburg. Sie standen direkt einen Platz vor Niklas Krütten/Ben Green.

Jusuf Owega/Ricardo Feller hatten sich Startposition fünf gesichert. Der Drittplatziert in der Meisterschaft Raffaele Marciello, der sich diesmal das Fahrzeug mit Lorenzo Ferrari teilt, musste sich mit der zehnten Startreihe zufrieden geben. Hingegen hatten sich Ezequiel Perez Companc/Maximilian Götz verbessern können und werden von Rang vier aus starten. Im nach hinein wurden Joel Sturm/Sven Müller (Allied Racing) um fünf Startplätze im samstägigen Rennen zurückversetzt wegen Blockierens von Albert Costa Balboa/Jack Atiken. Sie wären eigentlich von Rang 16 aus gestartet. Damit rutschen alle nachfolgenden Fahrerpaarungen um einen Platz nach vorne. Den Vorteil konnten nun Jesse Krohn/Nicky Catsburg nutzen und gehen von Platz 20 aus ins Rennen.

Mick Wishofer (Emil Frey Racing): „Das Qualifying war trotz der schwierigen Bedingungen super. Wir haben das kurze Zeitfenster erwischt, in dem die Strecke trocken war und konnten unsere Push-Runde abliefern. Danke an alle, das war eine ganz tolle Teamleistung.“

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services