• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Victor Bernier am Sonntag zum ersten Mal ganz oben auf dem Treppchen

Beitragsseiten

Ein starkes Feld kommt nach der kurzen Sommerpause ins Badische nach Hockenheim gereist. Vom 18. bis 20. September stehen dort die Saisonläufe sieben bis neun im Rahmen der ADAC GT Masters auf dem Programm. Die ADAC Formel 4 begrüßt in Hockenheim beim dritten Rennwochenende einige neue Gesichter. Unter anderem erstmals dabei ist das italienische Team Iron Lynx, für das eine Rennfahrerin aus den Vereinigten Arabischen Emiraten starten wird. Hamda Al Qubaisi (18) gibt ihr Debüt in der ADAC Formel 4 an der Seite von Leonardo Fornaroli (15, Italien).

Die ersten beiden Rennwochenenden auf dem Lausitzring und dem Nürburgring dominierte Red-Bull-Junior Jonny Edgar (Van Amersfoort Racing). Drei der bisherigen Rennen hat Jonny Edgar gewonnen - entsprechend souverän führt er die Meisterschaft an. Mit 109 Punkten im Gepäck reist der Brite nach Hockenheim, dahinter folgen mit 20 Zählern Rückstand Elias Seppänen (US Racing) und Edgars Teamkollege Jak Crawford mit 62 Punkten. Entschieden ist die Meisterschaft natürlich längst noch nicht, schließlich sind noch 15 Rennen zu fahren. Klar ist aber, dass Jonny Edgar in der Form der ersten beiden Rennwochenenden zu den Titelanwärtern zählt.

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services