• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Beide grünen Lamborghini auf dem Siegerpodest

Vom 19. bis 21 Mai trägt das ADAC GT Masters auf dem Lausitzring eines der Saisonhighlights aus. Beim Motorsport-Festival Lausitzring startet die "Liga der Supersportwagen" gemeinsam mit der DTM. Nach dem Saisonstart in Oschersleben mit Siegen von Porsche und BMW werden die Karten in der Lausitz neu gemischt. Das bevorstehende Motorsport-Festival ist einer der Höhepunkte im Kalender des ADAC GT Masters. Es ist das einzige Mal in der Saison, dass die Rennsport-Fans die bulligen Supersportwagen des ADAC GT Masters und die Hightech-Tourenwagen der DTM an einem Rennwochenende sehen können.

Nach dem Saisonauftakt in Oschersleben verspricht die Saison spannend zu werden. Supersportwagen von vier der sieben im Feld vertretenen Marken und sechs Teams schafften bei den beiden ersten Saisonläufen den Sprung auf das Podium. Erstmals auf das Treppchen will an diesem Wochenende auch das Team BWT Mücke Motorsport. Die Berliner debütieren 2017 in der "Liga der Supersportwagen" und bestreiten in der Lausitz mit zwei Audi R8 LMS und einem Mercedes-AMG GT3 ihre Heimrennen. "Ich freue mich sehr auf das Heimspiel", sagt Mercedes-AMG-Pilot Stefan Mücke. "Ich starte erstmals seit der DTM 2006 wieder auf dem Lausitzring. Die Strecke ist nur 45 Minuten von meinem Zuhause entfernt. Das ist sehr angenehm, da ich durch meine WEC-Einsätze viele Überseerennen gewohnt bin. Die hohe Leistungsdichte im ADAC GT Masters macht eine Prognose schwierig, es wäre aber toll, wenn wir es auf das Podium schaffen."

Weiterlesen: Beide grünen Lamborghini auf dem Siegerpodest

BMW gewann das 150. ADAC GT Masters Rennen

Die Spannung steigt: Am letzten Aprilwochenende startet das ADAC GT Masters in der Motorsport Arena Oschersleben in die Saison 2017. Ein hochkarätiges Starterfeld mit Supersportwagen von sieben Herstellern und 17 Teams verheißt wieder packenden Motorsport. Am Sonntag feiert das ADAC GT Masters mit dem 150. Rennen zudem ein besonderes Jubiläum.

Einen Favoriten für das Auftaktwochenende, bei dem Supersportwagen von Audi, BMW, Corvette, Lamborghini, Mercedes-AMG, Nissan und Porsche antreten werden, zu bestimmen ist schwierig. Bei den offiziellen Testfahrten auf der Rennstrecke in der Magdeburger Börde vor knapp zwei Wochen glänzten die Porsche-Teams mit den schnellsten Rundenzeiten. Bester der ADAC GT Masters-Piloten war der 25-jährige Sven Müller. Der Porsche-Werksfahrer tritt als Serienneuling im 911 GT3 R von Precote Herberth Motorsport an und freut sich auf sein Debüt. "Ich kann das Wochenende kaum erwarten", so der Deutsche, der sich das Fahrzeug mit Robert Renauer teilt. "Ich werde gegen viele bekannte Fahrer antreten, die ich bisher nur vom Namen her kenne. Der Test lief für uns sehr gut. Wir haben eine super Abstimmung sowohl für das Zeittraining als auch für das Rennen. Daher hoffe ich auf einen Podestplatz. Wir werden uns überraschen lassen, was die anderen Teams in Oschersleben zeigen werden."

Weiterlesen: BMW gewann das 150. ADAC GT Masters Rennen

Starterliste ADAC GT Masters 2017

Stand 13. April 2017

Start-Nr. Fahrer Ort Team Fahrzeug
1 De Phillippi, Connor / Mies, Christopher San Clemente (USA) / Heiligenhaus (D) Montaplast by Land Motorsport Audi R8 LMS
2 Schmidt, Jeffrey / Haase, Christopher Liestal (CH) / Kirchleus (D) Montaplast by Land-Motorsport Audi R8 LMS
3 Pommer, Markus / van der Linde, Kelvin Neckarsulm (D) / Johannesburg (ZA) Aust Motorsport Audi R8 LMS
4 Marschall, Dennis / Niederhauser; Patric Eggenstein (D) / Kirchdorf (CH) Aust Motorsport Audi R8 LMS
5 Tba Tba HB Racing WDS Bau Lamborghini Huracán GT3
6 Spengler, Florian / Zanella, Christopher Ellwangen (D) / Neuhausen (CH) HB Racing WDS Bau Lamborghini Huracán GT3
7 Siedler, Norbert / Mapelli, Marco Wildschönau (D) / - (I) HB Racing WDS Bau Lamborghini Huracán GT3
8 Ählin-Kottulinsky, Mikaela / Feller, Ricardo Hammarö (S) / - (CH) Audi Sport racing academy Audi R8 LMS
9 Erhart, Elia / Höher, Christopher Röttenbach (D) / - (A) Audi Sport racing academy Audi R8 LMS
13 Barth, Sven / Hackländer, Maximilian Weinheim (D) / - (D) RWT Racing Corvette Z06.R GT 3
16 Tba Tba GRT Grasser-Racing-Team Lamborghini Huracán GT 3
17 Jaminet, Mathieu / Ammermüller, Michael - (F) / - (D) KÜS Team75 Bernhard Porsche 911 GT 3R
18 De_Leener, Adrien / Friedrich, Christopher - (B) / - (D) KÜS Team75 Bernhard Porsche 911 GT 3R
19 Companc, Ezeqiuel Perez / Bortoletti, Mirko - (AGR) / - (I) GRT Grasser-Racing-Team Lamborghini Huracán GT 3
20 Rogivue, Nikolaj / Sylvest, Nicolai Dietikon (CH) / Jægerspris (DK) AMG-Team Zakspeed Mercedes AMG GT 3
21 Stolz, Luca / Ludwig, Luca Brachbach (D / - (D) AMG-Team Zakspeed Mercedes AMG GT 3
22 Lips, Remo / Huisman, Patrick Stallikon (CH) / Huizen (NL) MRS GT-Racing Nissan GT-R NISMO GT 3
23 Tba Tba MRS GT-Racing Nissan GT-R NISMO Gt 3
24 Salaquarda, Filip / Winkelhock, Markus - (CZ) / Berglen-Steinach (D) BWT Mücke Motorsport Audi R8 LMS
25 Ortmann, Mike-David / Stippler, Frank - (D) / - (D) BWT Mücke Motorsport Audi R8 LMS
26 Asch, Sebastian / Mücke, Stefan / Auer, Lucas Ammerbuch (D) / - Berlin (D), - (A) BWT Mücke Motorsport Audi R8 LMS
36 MacDowall, Alex / Bachler, Klaus - (GB) / Unzmarkt (A) bigFM Racing Team Schütz Motorsport Porsche 911 GT 3 R
42 Collard, Ricky / Eng, Philipp - (GB) / - (A) BMW Team Schnitzer BMW M6 GT3
44 Busch, Marc / Busch, Dennis - (D) / _ (D) Twin Busch Motorsport Audi R8 LMS
48 Dontje, Indy / Kirchhöfer, Marvin - (NL) / Leipzig (D) Mercedes-AMG Team HTP Motorsport Mercedes AMG GT3
50 Geipel, Philip / Frey, Rahel Plauen (D) / Aedermanndorf (CH) YACO Racing Audi R8 LMS
55 Tba tba ADAC NSA / Attempto Racing Team Lamborghini Huracán GT 3
63 Ineichen, Rolf / Engelhart, Christian Küssnacht (CH) / Kösching (D) GRT Grasser-Racing-Team Lamborghini Huracán GT 3
66 Judek, Jonathan / Lindhol, Emil - (D) / Degerby (FIN) ADAC NSA / Attempto Racing Team Lamborghini Huracán GT 3
77 Gounon, Jules / Keilwitz, Daniel Aubenas (F) / Villingen (D) Callaway Competition Corvette C7 GT 3
84 Assenheimer, Patrick / Götz, Maximilian Heilbronn (D) / Uffenheim (D) Mercedes-AMG Team HTP Motorsport Mercedes AMG GT3
99 Renauer, Robert / Müller, Sven Jedenhofen (D) / - (D) Precote Herberth Motorsport Porsche 911 GT 3 R

ADAC GT Masters setzt 2017 auf konstanten Rennkalender

Das ADAC GT Masters setzt in seiner elften Saison bei den Rennstrecken auf Konstanz: Der sieben Veranstaltungen umfassende Kalender 2017 beinhaltet dieselben Rennstrecken wie in der erfolgreichen Jubiläumssaison 2016. Ein Highlight wird erneut das Motorsport Festival gemeinsam mit der DTM am Lausitzring sein. SPORT1 überträgt auch 2017 alle Rennen live und in voller Länge im Free-TV.

Der Saisonauftakt steigt vom 28. bis 30. April in der Motorsport Arena Oschersleben. Schon seit 2008 starten die ersten ADAC GT Masters-Rennen des Jahres traditionell in der Magdeburger Börde. Drei Wochen später (19. bis 21. Mai) können sich die Fans auf die Zusammenkunft der beiden populärsten deutschen Automobilsportserien freuen: Am Lausitzring bestreiten das ADAC GT Masters und die DTM gemeinsam ein Rennwochenende. Schon im Frühjahr 2016 war das Motorsport Festival das Highlight im nationalen Rennkalender.

 

Bild: FW

Weiterlesen: ADAC GT Masters setzt 2017 auf konstanten Rennkalender

Start-Ziel-Sieg für Florian Thoma

Das Warten hat ein Ende: Die ADAC TCR Germany startet am letzten Aprilwochenende in der Motorsport Arena Oschersleben in ihre zweite Saison. Und alles wird eine Nummer größer, voller und umkämpfter. Mehr als 40 Teilnehmer aus 13 Nationen mit seriennahen Tourenwagen sechs verschiedener Hersteller haben sich in diesem Jahr eingeschrieben und machen die ADAC TCR Germany zur weltweit teilnehmerstärksten Serie nach dem erfolgreichen TCR-Reglement. Motorsport-Fans können sich also auf eine spannende Saison freuen.

Als Titelverteidiger geht Josh Files ins Rennen. Der Mann aus Norwich, der die Premierensaison der ADAC TCR Germany mit seinen konstant starken Leistungen geprägt hat, startet erneut im Honda Civic TCR für das Erfolgsteam Target Competition und plant schon den nächsten Coup. "Ich bin sehr aufgeregt und fiebere dem Auftakt entgegen. Es ist eine neue Saison und eine ganz andere Meisterschaft als im vergangenen Jahr", sagt Files: "Wenn du zu lange an vergangene Dinge denkst, lässt du das Aktuelle und die Zukunft außer Acht. Ich fühle mich bereit für die neue Herausforderung, und mein Team hat im Vorfeld der Saison wirklich hart gearbeitet. Ich bin mir sicher, dass viele auf uns achten werden - aber wir werden uns wie schon im vergangenen Jahr nur auf uns fokussieren!"

Weiterlesen: Start-Ziel-Sieg für Florian Thoma

Starterliste ADAC TCR Germany 2017

Stand 4. April 2017

Start-Nr. Fahrer Ort Team Fahrzeug
1 Files, Josh - / GBR Target Comeptiton Honda Civic Typ R - TCR
2 Morgan, Alex - / GBR Wolf-Power Racing Seat Leon TCR
3 Rdest, Gosia - / POL Target Cometition Audi RS3 LMS
4 Poulsen, Roland - / DK Liqui Moly Team Engstler VW Golf GTI TCR
5 Poulsen, Kristian Aarhus (DK) Liqui Moly Team Engstler VW Golf GTI TCR
6 Ursinho - / CH Wolf-Power Racing Seat Leon TCR
7 Halder, Mike Meßkirchen-Heudorf (GER) tba Seat Leon TCR
8 Engstler, Luca - / (GER) Liqui Moly Team Engstler VW Golf GTI TCR
9 Goede, Stefan - / (GER) Liqui Moly Team Engstler VW Golf GTI TCR
10 Buri, Antti - / FIN LMS Racing Audi RS3 LMS
11 Schmarl, Jürgen - / AUT Target Competition Honda Civic Typ R - TCR
12 Larsson, Simon - / SWE Target Cometition Audi RS3 LMS
13 Jordan, Kai Wolfsburg / GER Racing One VW Golf GTI TCR
14 Langeveld, Niels - / - Racing One Audi RS3 LMS
17 Preisig, Jasmin - / SUI Lubner Motorsport Opel Astra TCR
18 Van der Linde, Sheldon - / SA Prosport Performance Audi RS3 LMS
19 Hofer, Max - / AUT Prosport Performance Audi RS3 LMS
20 Kankkunen, Niko - / FIN LMS Racing Audi RS3 LMS
22 Proczyk, Harald Buchs / SUI HP Racing VW Golf GTI TCR
23 Steibel, Sebastian - / GER Steibel Motorsport VW Golf GTI TCR
24 Brezina, Robin - / GER Aust Motorsport Audi RS3 LMS
27 Rodrigues, José - / POR Target Comeptiton Honda Civic Typ R - TCR
28 Eberle, Pascal Eschenbach / SUI Steibel Motorsport SEAT Leon TCR
35 Rhyn, Rudolf - / SUI Topcar Sport SEAT Leon TCR
36 Calcum, Dino Bochum / GER Lubner Motorsport Opel Astra TCR
38 Wolfe, Jason - / USA Liqui Moly Team Engstler VW Golf GTI TCR
39 Thoma, Florian - / SUI Liqui Moly Team Engstler VW Golf GTI TCR
40 Koster, Dillon - / NEL Certainty Racing Team Audi RS3 LMS
41 Kirsch, Steve Chemnitz / GER Team Honda ADAC Sachsen Honda Civic Typ R - TCR
42 Niedertscheider, Lukas - / AUT Niedertscheider MSP Seat Leon TCR
44 Kaibach, Sandro - / GER Steibel Motorsport Audi RS3 LMS
54 Reicher, Simon - / AUT Certainty Racing Team Audi RS3 LMS
64 Markert , Sven - / GER German Flavours Racing Audi RS3 LMS
66 Jost, Ronny - / SUI Topcar Sport Seat Leon TCR
71 Pajuranta, Juuso-Matti - / FIN Positionemotorsport VW Golf GTI TCR
77 Balazs, Fekete - / HUN Botka Rally Team Kia Cee´d TCR
78 Danz, Fabian - / SUI Schläppi Race-Tec Seat Leon TCR
82 Kramwinkel, Thomas - / GER German Flavours Racing Audi RS3 LMS
84 Sandberg, Maurits - / NEL Racing One Audi RS3 LMS
88 Tba tba Team Honda ADAC Sachsen Honda Civic Type R-TCR
90 Bertold, Bernula István - / HUN Botka Rally Team Kia Cee´d TCR
94 Richard, Kris - / SUI Target Comeptiton Honda Civic Typ R - TCR
98 Lautenschlager, Tom - / GER Target Comeptiton Audi RS3 LMS
99 Zimmermann, Tim Langenargen / GER Target Comeptiton Audi RS3 LMS

MRT News

Copyright (c) MRT-Sport 2016. All rights reserved.
Provided by Agentur.Aswendt