• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

ADAC GT Masters setzt 2017 auf konstanten Rennkalender

Das ADAC GT Masters setzt in seiner elften Saison bei den Rennstrecken auf Konstanz: Der sieben Veranstaltungen umfassende Kalender 2017 beinhaltet dieselben Rennstrecken wie in der erfolgreichen Jubiläumssaison 2016. Ein Highlight wird erneut das Motorsport Festival gemeinsam mit der DTM am Lausitzring sein. SPORT1 überträgt auch 2017 alle Rennen live und in voller Länge im Free-TV.

Der Saisonauftakt steigt vom 28. bis 30. April in der Motorsport Arena Oschersleben. Schon seit 2008 starten die ersten ADAC GT Masters-Rennen des Jahres traditionell in der Magdeburger Börde. Drei Wochen später (19. bis 21. Mai) können sich die Fans auf die Zusammenkunft der beiden populärsten deutschen Automobilsportserien freuen: Am Lausitzring bestreiten das ADAC GT Masters und die DTM gemeinsam ein Rennwochenende. Schon im Frühjahr 2016 war das Motorsport Festival das Highlight im nationalen Rennkalender.

 

Bild: FW

Weiterlesen: ADAC GT Masters setzt 2017 auf konstanten Rennkalender

ADAC TCR Germany 2017 mit sieben Veranstaltungen

An sieben Wochenenden stehen im kommenden Jahr 14 Rennen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden auf dem Programm. Die Premierensaison der ADAC TCR Germany ist gerade erst beendet, doch schon nimmt das zweite Jahr der neuen Tourenwagenserie des ADAC Konturen an. An sieben Wochenenden stehen im kommenden Jahr 14 Rennen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden auf dem Programm. Auch 2017 werden die Rennen der ADAC TCR Germany im Free-TV bei SPORT1 zu sehen sein.

Bild: CS

Die ersten Saisonläufe steigen am letzten Aprilwochenende in Oschersleben. Vom 28. bis 30. April geht es in der Motorsport Arena erstmals im Jahr 2017 um Punkte, ehe die ADAC TCR Germany erneut in Österreich Halt macht. Auf dem Red Bull Ring in der Steiermark finden vom 9. bis 11. Juni die Saisonrennen drei und vier statt, gefolgt von einem zweiten Abstecher in die Magdeburger Börde nach Oschersleben vom 7. bis 9. Juli. Dort können sich die Motorsportfans auf ein Wiedersehen mit der TCR International Series freuen. Auch nach dem dritten Rennwochenende bleibt kaum Zeit für eine Pause, denn nur wenige Tage später geht es vom 14. Juli bis 16. Juli auf dem Dünenkurs im niederländischen Zandvoort zur Sache.

Bild: CS

Es folgen die Stationen auf dem Nürburgring (4. bis 6. August) in der Eifel und auf dem Sachsenring (15. bis 17. September). Zum Abschluss geht es für die Piloten der ADAC TCR Germany wie bereits im Vorjahr auf den Hockenheimring. Dort steigt große Saisonfinale und spätestens dort wird der Nachfolger des Premierenchampions Josh Files (25, Großbritannien, Target Competition) gekürt. Die beiden Finalrennen werden vom 22. bis 24. September auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg ausgetragen.

Team mit Interesse an der ADAC TCR Germany können sich ab dem 28. November für die Saison 2017 einschreiben. Auch im zweiten Jahr fährt die ADAC TCR Germany an gemeinsamen Rennwochenenden mit dem ADAC GT Masters sowie der ADAC Formel 4.

Bild: TS

ADAC TCR Germany-Kalender 2017

29.04. – 30.04.2017 Motorsport Arena Oschersleben

10.06. – 11.06.2017 Red Bull Ring Spielberg/AUT

08.07. – 09.07.2017 Motorsport Arena Oschersleben (mit TCR international)

21.07. - 23.07.2017 Zandvoort/NED

05.08. – 06.08.2017 Nürburgring

17.09. – 18.09.2017 Sachsenring

22.09. – 24.09.2017 Hockenheimring

Bild: YB

ADAC

RENAULT CLIO CUP CENTRAL EUROPE - TERMINKALENDER 2017

Am ersten Juli-Wochenende startet der Renault Clio Cup Central Europe erstmals auf französischem Boden. Der dritte Schlagabtausch der anstehenden Saison findet auf dem Circuit Dijon-Prenois statt. Gastgeber ist die aufstrebende GT4 European Series. Mit der Bekanntgabe dieses Termins ist der Rennkalender des Clio Cup Central Europe 2017 komplett. Sieben Wochenenden und 14 Rennen in fünf Nationen stehen auf dem Programm.

 

Bild: CS

Vera Herrmann, die Projektleiterin des Clio Cup Central Europe, sagt: „Wir freuen uns über unsere Premiere in Dijon. Es ist eine Berg- und Talstrecke mit schnellen, anspruchsvollen Kurven. Für die meisten Fahrer ist diese Strecke Neuland. Daher könnten wir Überraschungen erleben.“

Der Circuit Dijon-Prenois ist nicht nur herausfordernd, sondern auch traditionsbehaftet. Zwischen 1974 und 1984 wurde dort sechsmal der Formel 1 Grand Prix von Frankreich ausgetragen.

„Der Kalender ist sehr vielseitig“, sagt Ralph Weishaupt, der Leiter der Motorsport-Abteilung der Renault Deutschland AG. „Beim ADAC GT Masters und beim Czech Truck Prix starten wir in einem sehr professionellen Umfeld und vor großer Kulisse. In Spa fahren wir zusammen mit dem französischen Clio Cup, was sehr spannend wird. Dann haben wir noch die Premiere in Dijon. Es wird eine interessante Saison und wir freuen uns über die wachsende Zahl an Anschreibungen.“

TERMINKALENDER 2017

28. - 30. April Motorsport Arena Oschersleben (GER) ADAC GT Masters
09. - 11. Juni Spa-Francorchamps (BEL) Spa Euro Race
30. Juni - 02. Juli Dijon-Prenois (FRA) GT4 European Series
21. - 23. Juli Circuit Park Zandvoort (NED) ADAC GT Masters
04. - 06. August Nürburgring (GER) ADAC GT Masters
01. - 03. September Autodrom Most (CZE) Czech Truck Prix
22. - 24. September Hockenheimring (GER) ADAC GT Masters

Lukas Gajewski

MRT News

Copyright (c) MRT-Sport 2016. All rights reserved.
Provided by Agentur.Aswendt