• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Zweiter Sieg für Maximilian Günther in Pau

Nachdem die Nachwuchspiloten der FIA Formel-3-Europameisterschaft ihre ersten beiden Meetings des Jahres 2017 mit Silverstone und Monza auf zwei aktuellen Formel-1-Rennstrecken ausgetragen haben, steht mit dem Grand Prix von Pau nun der erste Stadtkurs der Saison auf dem Programm. Die 2,76 Kilometer lange Piste durch die Straßen der südfranzösischen Stadt Pau weckt besonders bei Jake Dennis (Carlin) gute Erinnerungen, denn der Brite gewann dort vor zwei Jahren zwei der drei Rennen. Maximilian Günther (Prema Powerteam) und Callum Ilott (Prema Powerteam) schafften am Fuße der Pyrenäen ebenfalls schon den Sprung auf einen Podestplatz, während Tabellenführer Joel Eriksson (Motopark) zurzeit einen sechsten Rang als bestes Pau-Resultat aufweisen kann.

Weiterlesen: Zweiter Sieg für Maximilian Günther in Pau

Joel Erkisson verlässt Monza als Tabellenführer

Nur zwei Wochen nach dem Saisonauftakt im britischen Silverstone stehen für die Nachwuchspiloten der FIA Formel-3-Europameisterschaft bereits die nächsten Rennen an und abermals führt sie ihr Weg auf eine europäische Traditionsstrecke. Mit dem 5,793 Kilometer langen Formel-1-Kurs im königlichen Park von Monza erwartet sie dieses Mal eine echte Hochgeschwindigkeitsstrecke. Vor den Toren der Metropole Mailand möchte Joel Eriksson (Motopark) seine Führungsposition in der Fahrerwertung der FIA Formel-3-EM weiter ausbauen, doch einfach werden es ihm seine Verfolger nicht machen.

Weiterlesen: Joel Erkisson verlässt Monza als Tabellenführer

Joel Eriksson ersten Tabellenführer 2017

In Silverstone fand 1950 der erste Formel-1-Grand-Prix statt und auch der Auftakt der FIA Formel-3-Europameisterschaft 2017 wird an diesem geschichtsträchtigen Ort im Herzen Englands ausgetragen. Nach einem Jahr Pause dürfen sich die Nachwuchspiloten der FIA Formel-3-EM nun wieder auf der 5,901 Kilometer langen Strecke beweisen, die auch in 2017 Schauplatz des britischen Formel-1-Rennens sein wird. Mit Jake Dennis (Carlin), Maximilian Günther (Prema Powerteam) und Callum Ilott (Prema Powerteam) waren drei der aktuellen Starter aus der FIA Formel-3-EM schon vor zwei Jahren dabei, aber nur einer schaffte es damals auf das Siegertreppchen: der Brite Jake Dennis.

Eine Vorhersage fällt in diesem Jahr schwieriger als je zuvor, denn dank eines Updates von Chassishersteller Dallara und des Verbots aerodynamischer Weiterentwicklungen an den Fahrzeugen kann sich kein Team auf den Lorbeeren der Vorjahre ausruhen. Eines dürfte jedoch sicher sein: Die motivierten und ambitionierten Youngster werden alles versuchen, dem amtierenden FIA Formel-3-Europameister Lance Stroll nachzueifern. Der 18-jährige Kanadier schaffte nach seinem Titelgewinn in der FIA Formel 3 den direkten Sprung in die Formel 1.

Weiterlesen: Joel Eriksson ersten Tabellenführer 2017

2017 FIA Formula 3 European Championship Starterliste

Start-Nr. Fahrer Team Fahrzeug Rookie
1 Eriksson, Joel (SWE) Motopark Dallara F 317 - Volkswagen  
3 Günther, Maximilian (DEU) Prema Powerteam Dallara F317 – Mercedes Benz  
5 Piquet, Pedro (BRA) Van Ammersfoort Racing Dallara F317 – Mercedes Benz  
7 Aron, Ralf (EST) Hitech Grand Prix Dallara F317 – Mercedes Benz  
8 Zhou, Guan Yu (CHN) Prema Powerteam Dallara F317 – Mercedes Benz  
11 Makino, Tadasuke (JPN) Hitech Grand Prix Dallara F317 – Mercedes Benz  
17 Newey, Harrison (GBR) Van Ammersfoort Racing Dallara F317 – Mercedes Benz  
25 Schumacher, Mick (DEU) Prema Powerteam Dallara F317 – Mercedes Benz

R

27 Daruvala, Jehan (IND) Carlin Dallara F 317 - Volkswagen R
31 Norris, Lando (GBR) Carlin Dallara F 317 - Volkswagen R
33 Sato, Marino (JPN) Motopark Dallara F 317 – Volkswagen

R

34 Hughes, Jakw (GBR) Hitech Grand Prix Dallara F317 – Mercedes Benz  
47 Soori, Keyvan Andres (DEU) Motopark Dallara F 312 – Volkswagen  
53 Ilott, Callum (GBR) Prema Powerteam Dallara F317 – Mercedes Benz  
55 Beckmann, David (DEU) Van Ammersfoort Racing Dallara F317 – Mercedes Benz  
62 Habsburg, Ferdinand (AUT) Carlin Dallara F 317 - Volkswagen  
96 Mawson, Joey (AUS) Van Ammersfoort Racing Dallara F317 – Mercedes Benz R
99 Mazepin, Nikita (RUS) Hitech Grand Prix Dallara F317 – Mercedes Benz  
- - Carlin Dallara F 317 - Volkswagen  
- - Motopark Dallara F 317 - Volkswagen  

Terminkalender FIA Formula 3 Euro Series

24-25 März Hungaroring (Pre-Season Test)
28-29 März Spielberg (Pre-Season Test)
14-16 April Silverstone (WEC)
26 April Monza (Test)
29-30 April Monza (WTCC)
20-21 Mai Pau (F3 GP)
17-18 Juni Hungaroring (DTM)
01-02 July Norisring (DTM)
25 July Spa-Francorchamps (Test)
28-29 July Spa-Francorchamps (Blancpain GT Series)
19-20 August Zandvoort (DTM)
09-10 September Nürburgring (DTM)
23-24 September Spielberg (DTM)
14-15 Oktober Hockenheimring (DTM)

Bild_ CS

Das Auto der FIA Formel-3-Europameisterschaft 2017 – ein weiterer Schritt vorwärts

Stefano Domenicali, Präsident der FIA Single-Seater Commission, wirft einen Blick auf die aktuellsten Änderungen des technischen Reglements der FIA Formel-3-Europameisterschaft und auf die Entwicklung der Serie in den vergangenen Jahren.

Das Chassis für die FIA Formel-3-EM ist für die kommende Saison deutlich aktualisiert worden. Für 2017 wurden Sicherheits- und Leistungs-Upgrades umgesetzt, welche das Aussehen der Autos erkennbar verändern.

 

Fotor: Dallara 2017 FIA F3 European Championship Auto

Weiterlesen: Das Auto der FIA Formel-3-Europameisterschaft 2017 – ein weiterer Schritt vorwärts

MRT News

Copyright (c) MRT-Sport 2016. All rights reserved.
Provided by Agentur.Aswendt