• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Maximilian Günther beendet die Saison mit einem Start-Ziel-Sieg

Im Rahmen der DTM stehen vom 13. bis 15. Oktober die letzten drei Läufe der FIA Formel 3 Europameisterschaft der Saison 2017 im Badischen und zwar auf dem Hockenheimring auf dem Programm. Insgesamt werden noch 75 Punkte vergeben. Dabei hat der Brite Lando Norris mit 72 Zählern Vorsprung schon samstags Matchball. Neun Siege, dazu sechs zweite und vier dritte Plätze fuhr der Carlin-Pilot in diesem Jahr ein. Überzeugender hätte der Auftritt des 17-Jährigen kaum sein können. Der Kampf um den Vizetitel ist noch völlig offen. Der Deutsche Maximilian Günther (Prema Powerteam) liegt nach vier Siegen und weiteren zehn Podestplätzen mit 339 Punkten auf Rang zwei. Mit nur sechs Zähler weniger liegt der Schwede Joel Eriksson (Motopark) direkt in Schlagdistanz. Mit 297 Punkten hat der Brite Callum Illot (Prema Powewrteam) auch noch ein Wörtchen mitzureden. Für den Fahrer mit dem berühmtesten Namen im Starterfeld, den jungen Mick Schumacher (Prema Powerteam), geht es nach einer holprigen Debütsaison darum, den dritten Platz in der Rookie-Wertung abzusichern – und beim Heimrennen in die Top Ten der Gesamtwertung zu fahren.

Weiterlesen: Maximilian Günther beendet die Saison mit einem Start-Ziel-Sieg

Doppel-Sieg für Joel Eriksson

Die FIA Formel-3-Europameisterschaft bestreitet im Rahmen der DTM vom 22. bis 24.September ihre Saisonrennen Nummer 25, 26 und 27 auf dem 4,326 Kilometer langen Red Bull Ring. Der 17-jähriger Lando Norris (Carlin) möchte sich in der Steiermark am liebsten schon vorzeitig den Titel des FIA Formel-3-Europameisters sichern, während dessen härteste Widersacher Maximilian Günther (Prema Powerteam), Joel Eriksson (Motopark) und Callum Ilott (Prema Powerteam) alles dafür geben werden, den Titelkampf bis zum Finalwochenende offen zu gestalten.

Weiterlesen: Doppel-Sieg für Joel Eriksson

Tabellenführer fährt neunten Saisonsieg ein

Die FIA Formel-3-Europameisterschaft macht an vom 08. bis 09.09 Station in der Eifel. Auf der 3,629 Kilometer langen Sprintstrecke des Nürburgrings stehen die Saisonrennen 22 bis 24 auf dem Programm. Der Deutsche Maximilian Günther (Prema Powerteam) möchte sein Heimspiel nutzen und den britischen Rookie Lando Norris (Carlin) wieder von der Spitze der Fahrerwertung verdrängen. Neben Maximilian Günther freuen sich auch die weiteren deutschen Starter Mick Schumacher (Prema Powerteam), David Beckmann (Motopark) und Keyvan Andres (Motopark) auf das zweite Rennwochenende dieses Jahres in ihrem Heimatland.

Weiterlesen: Tabellenführer fährt neunten Saisonsieg ein

Lando Norris zum siebten Mal ganz oben auf dem Podest

Die Teams und Fahrer der FIA Formel-3-Europameisterschaft reisen im Rahmen der DTM vom 18. bis 20. August ins niederländische Seebad Zandvoort. Doch die Nachwuchsrennfahrer kommen nicht zur Erholung an die Nordsee, sondern kämpfen auf dem 4,307 Kilometer langen Circuit Park Zandvoort um Siege und Platzierungen. Der Deutsche Maximilian Günther (Prema Powerteam) möchte seine Führung in der Fahrerwertung gegen den schnellen Rookie Lando Norris (Carlin) aus Großbritannien und den Schweden Joel Eriksson (Motopark) verteidigen. Der Prema Power-Pilot führt die Tabelle mit 266 Punkten an. Lando Norris und Joel Eriksson haben 248  bzw. 240 Zähler auf ihrem Konto.

Weiterlesen: Lando Norris zum siebten Mal ganz oben auf dem Podest

Maximilian Günther verlässt Spa weiterhin als Tabellenführer

Vom 28. bis 30. Juli startet die FIA Formel-3-Europameisterschaft 2017 in ihre zweite Saisonhälfte und hat sich dafür eine der weltweit anspruchsvollsten Rennstrecken ausgesucht: Spa-Francorchamps in den belgischen Ardennen. Die mit 7,004 Kilometern längste Piste im Kalender der FIA Formel-3-EM erfreut sich im Fahrerlager großer Beliebtheit; eine fehlerfreie Runde auf der Berg-und-Talbahn stellt für jeden Rennfahrer eine echte Herausforderung dar. Auf der belgischen Formel-1-Strecke möchte Tabellenführer Maximilian Günther (Prema Powerteam) seine Spitzenposition in der Fahrerwertung festigen, während die Verfolger um den Schweden Joel Eriksson (Motopark) den Deutschen vom Platz eins vertreiben wollen. Aufgrund des 24-Stunden-Rennens von Spa, das von Samstag auf Sonntag ausgetragen wird, startet die Rennveranstaltung der FIA Formel-3-EM bereits am Donnerstag und endet am Samstag.

Weiterlesen: Maximilian Günther verlässt Spa weiterhin als Tabellenführer

Erster Sieg für Jehan Daruvala in dieser Saison

Im Rahmen der DTM endet auf dem Norisring vom 30. Juni bis 02. Juli die erste Hälfte der FIA Formel-3-Europameisterschaftssaison 2017. Die besten Karten im Kampf um den inoffiziellen Titel des Halbzeitmeisters hat der Schwede Joel Eriksson (Motopark), der als Tabellenführer an den nur 2,3 Kilometer langen Stadtkurs in Nürnberg kommt. Fünf Punkte hinter ihm lauert mit Maximilian Günther (Prema Powerteam) der beste deutsche Nachwuchspilot, gefolgt von den beiden Briten Callum Ilott (Prema Powerteam) und Lando Norris (Carlin). Im starken Feld der internationalen Nachwuchsrennfahrer vertreten neben Maximilian Günther auch Mick Schumacher (Prema Powerteam), David Beckmann (Motopark) und Keyvan Andres (Motopark) die deutschen Farben.

Weiterlesen: Erster Sieg für Jehan Daruvala in dieser Saison

Joel Eriksson reist als Tablellenführer vom Hungaroring nach Hause

Im Rahmen der DTM finden die Läufe neun bis zwölf vom 16. bis 18. Juni in Ungarn und zwar in Budapest statt. Vier Wochen nach dem prestigeträchtigen Grand Prix de Pau, der in Südfrankreich am Fuße der Pyrenäen ausgetragen wurde, reisten die Piloten nun zum Hungaroring. Auf dem 4,381 Kilometer langen Kurs, der seit 1986 alljährlich den Formel-1-Grand-Prix von Ungarn beheimatet, geht der Dreikampf um die Tabellenspitze weiter. Joel Eriksson (Motopark) will diese gegen den punktgleichen Lando Norris (Carlin) und den nur zwei Zähler hinter ihm liegenden Maximilian Günther (Prema Powerteam) verteidigen.

Weiterlesen: Joel Eriksson reist als Tablellenführer vom Hungaroring nach Hause

Zweiter Sieg für Maximilian Günther in Pau

Nachdem die Nachwuchspiloten der FIA Formel-3-Europameisterschaft ihre ersten beiden Meetings des Jahres 2017 mit Silverstone und Monza auf zwei aktuellen Formel-1-Rennstrecken ausgetragen haben, steht mit dem Grand Prix von Pau nun der erste Stadtkurs der Saison auf dem Programm. Die 2,76 Kilometer lange Piste durch die Straßen der südfranzösischen Stadt Pau weckt besonders bei Jake Dennis (Carlin) gute Erinnerungen, denn der Brite gewann dort vor zwei Jahren zwei der drei Rennen. Maximilian Günther (Prema Powerteam) und Callum Ilott (Prema Powerteam) schafften am Fuße der Pyrenäen ebenfalls schon den Sprung auf einen Podestplatz, während Tabellenführer Joel Eriksson (Motopark) zurzeit einen sechsten Rang als bestes Pau-Resultat aufweisen kann.

Joel Eriksson, bester Rookie des Jahres 2016 in der FIA Formel-3-Europameisterschaft, liefert sich mit Lando Norris (Carlin) aktuell einen spannenden Kampf um die Spitzenposition in der Fahrerwertung. Der schwedische BMW-Junior hat gerade einmal einen Zähler mehr erobert als der britische McLaren-Schützling, der seine erste volle Saison in der FIA Formel-3-EM bestreitet. Beide Talente haben in dieser Saison bereits zwei Läufe gewonnen und konnten in jedem der bisherigen sechs Saisonrennen punkten.

Weiterlesen: Zweiter Sieg für Maximilian Günther in Pau

Joel Erkisson verlässt Monza als Tabellenführer

Nur zwei Wochen nach dem Saisonauftakt im britischen Silverstone stehen für die Nachwuchspiloten der FIA Formel-3-Europameisterschaft bereits die nächsten Rennen an und abermals führt sie ihr Weg auf eine europäische Traditionsstrecke. Mit dem 5,793 Kilometer langen Formel-1-Kurs im königlichen Park von Monza erwartet sie dieses Mal eine echte Hochgeschwindigkeitsstrecke. Vor den Toren der Metropole Mailand möchte Joel Eriksson (Motopark) seine Führungsposition in der Fahrerwertung der FIA Formel-3-EM weiter ausbauen, doch einfach werden es ihm seine Verfolger nicht machen.

Weiterlesen: Joel Erkisson verlässt Monza als Tabellenführer

Joel Eriksson ersten Tabellenführer 2017

In Silverstone fand 1950 der erste Formel-1-Grand-Prix statt und auch der Auftakt der FIA Formel-3-Europameisterschaft 2017 wird an diesem geschichtsträchtigen Ort im Herzen Englands ausgetragen. Nach einem Jahr Pause dürfen sich die Nachwuchspiloten der FIA Formel-3-EM nun wieder auf der 5,901 Kilometer langen Strecke beweisen, die auch in 2017 Schauplatz des britischen Formel-1-Rennens sein wird. Mit Jake Dennis (Carlin), Maximilian Günther (Prema Powerteam) und Callum Ilott (Prema Powerteam) waren drei der aktuellen Starter aus der FIA Formel-3-EM schon vor zwei Jahren dabei, aber nur einer schaffte es damals auf das Siegertreppchen: der Brite Jake Dennis.

Eine Vorhersage fällt in diesem Jahr schwieriger als je zuvor, denn dank eines Updates von Chassishersteller Dallara und des Verbots aerodynamischer Weiterentwicklungen an den Fahrzeugen kann sich kein Team auf den Lorbeeren der Vorjahre ausruhen. Eines dürfte jedoch sicher sein: Die motivierten und ambitionierten Youngster werden alles versuchen, dem amtierenden FIA Formel-3-Europameister Lance Stroll nachzueifern. Der 18-jährige Kanadier schaffte nach seinem Titelgewinn in der FIA Formel 3 den direkten Sprung in die Formel 1.

Weiterlesen: Joel Eriksson ersten Tabellenführer 2017

2017 FIA Formula 3 European Championship Starterliste

Start-Nr. Fahrer Team Fahrzeug Rookie
1 Eriksson, Joel (SWE) Motopark Dallara F 317 - Volkswagen  
3 Günther, Maximilian (DEU) Prema Powerteam Dallara F317 – Mercedes Benz  
5 Piquet, Pedro (BRA) Van Ammersfoort Racing Dallara F317 – Mercedes Benz  
7 Aron, Ralf (EST) Hitech Grand Prix Dallara F317 – Mercedes Benz  
8 Zhou, Guan Yu (CHN) Prema Powerteam Dallara F317 – Mercedes Benz  
11 Makino, Tadasuke (JPN) Hitech Grand Prix Dallara F317 – Mercedes Benz  
17 Newey, Harrison (GBR) Van Ammersfoort Racing Dallara F317 – Mercedes Benz  
25 Schumacher, Mick (DEU) Prema Powerteam Dallara F317 – Mercedes Benz

R

27 Daruvala, Jehan (IND) Carlin Dallara F 317 - Volkswagen R
31 Norris, Lando (GBR) Carlin Dallara F 317 - Volkswagen R
33 Sato, Marino (JPN) Motopark Dallara F 317 – Volkswagen

R

34 Hughes, Jakw (GBR) Hitech Grand Prix Dallara F317 – Mercedes Benz  
47 Soori, Keyvan Andres (DEU) Motopark Dallara F 312 – Volkswagen  
53 Ilott, Callum (GBR) Prema Powerteam Dallara F317 – Mercedes Benz  
55 Beckmann, David (DEU) Van Ammersfoort Racing Dallara F317 – Mercedes Benz  
62 Habsburg, Ferdinand (AUT) Carlin Dallara F 317 - Volkswagen  
96 Mawson, Joey (AUS) Van Ammersfoort Racing Dallara F317 – Mercedes Benz R
99 Mazepin, Nikita (RUS) Hitech Grand Prix Dallara F317 – Mercedes Benz  
- - Carlin Dallara F 317 - Volkswagen  
- - Motopark Dallara F 317 - Volkswagen  

MRT News

Copyright (c) MRT-Sport 2016. All rights reserved.
Provided by Agentur.Aswendt