• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Tim Heinemann stand am Sonntag erneut ganz oben auf dem Treppchen

Beitragsseiten

Vom 20. bis 22. Mai startet die DTM Trophy im Rahmen der DTM in der Lausitz mit einem international hochkarätigen Starterfeld. Schon die Testfahrten in Hockenheim haben einen ersten Vorgeschmack geliefert, wie eng das Starterfeld beieinander liegt und wie hartumkämpft diese Serie sein wird. Mit acht Fahrern kommen die meisten Fahrer aus Deutschland, drei Piloten aus den USA sowie je einer aus Australien, Bulgarien, Brasilien, Spanien, Finnland, Frankreich, Mosambik, den Niederlanden und Südafrika. Als einzige Rennfahrerin im Feld startet die Deutsche Sophie Hofmann in ihre zweite Saison.

Aus dem BMW M2 Cup, dem Markenpokal für Einsteiger auf der DTM-Plattform, haben vier Fahrer den Sprung in die DTM Trophy geschafft. Louis Henkefend als Cup-Gewinner so wie der Niederländer Colin Caresani, Nick Hancke aus Deutschland und Rodrigo Dias Almeida aus Mosambik.   Zwei Fahrer aus dem 2022-er Starterfeld haben bereits Siege in der DTM Trophy erzielt, zum einen der erst 17-jährige Theo Oeverhaus, der weiterhin einen BMW M4 von Walkenhorst Motorsport steuert, sowie Tim Heinemann, der erste Champion der DTM Trophy, der im Toyota Supra von Ring-Racing startet. Tim Heinemann zählt genau wie Moritz Löhner zu jenen Fahrern, die vom Sim-Racing erfolgreich in den realen Motorsport gewechselt sind. Moritz Löhner, DTM Esports Champion von 2021, erzielte 2021 zwei Podiumsplatzierungen in der DTM Trophy und startet in dieser Saison unverändert im BMW M4 von FK Performance Motorsport.

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services