• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Erster Sieg für einen Südafrikaner in der DTM-Geschichte

Beitragsseiten

Das erste freie Training stand für die Piloten am Freitagmittag von 13.00 Uhr bis 13.45 Uhr auf dem Programm. Die Sitzung fand bei trockener Strecke statt. Als Erster setzte Robert Kubica für alle anderen eine Zeit von 1:26,953 Minuten. Danach folgten Sheldon van der Linde und Rene Rast. Robin Frijns nahm nach sieben Minuten Platz zwölf ein. Es waren aber noch nicht alle auf der Strecke. Runde um Runde wurden die Zeiten schneller und die Namen auf dem Monitor an der Spitze änderten sich immer wieder. Der Tabellenführer nahm nach dem er auf der Strecke unterwegs war zunächst Platz vierzehn ein.

Bei noch 34 Minuten zu fahrender Zeit kam Rene Rast zur Box zurück. Er hatte in den Mittelstellen etwas mit untersteuern Probleme. Zu dieser lag er auf Platz zwei. Es führte Loic Duval mit einer Zeit von 1:24,293 Minuten. Wenig später kamen dann fast alle Fahrer außer Marco Wittmann zur Box zurück. Ihn zitierte man nach 15 Minuten gefahrener Zeit zu seiner Crew. Die ersten Piloten gingen schon wieder auf die Strecke hinaus. Unter ihnen war auch Rene Rast. Auf den Rängen zwei und drei hatten sich Nico Müller und Robin Frijns platziert. Bester BMW-Pilot war Timo Glock auf Rang fünf.

Als noch 15 Minuten auf der Uhr standen, sah es so aus als wären die Positionen bereits bezogen. Minutenlang veränderten sich die Positionen nicht. Robert Kubica der am Anfang die Zeit vorgab, war jetzt auf Rang vierzehn unterwegs. Nachdem die dreiviertel Stunde zu Ende war, war niemand an die Zeit von Loic Duval mit 1:23,293 Minuten herangekommen. Er war der schnellste Mann im Feld, gefolgt von Nico Müller und Robin Frijns. Rene Rast musste sich zunächst mit Platz vier zufrieden geben. Direkt hinter ihm lag Timo Glock als bester BMW-Fahrer.

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services