• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Tabellenführer baut die Meisterschaft weiter aus

Beitragsseiten

Vom 09. bis 11. September steht für die DTM die drittletzte Station der bislang äußerst intensiven Saison 2022 im belgischen Spa Francorchamps in den Ardennen an. La Source, Eau Rouge, Raidillon, Blanchimont – das sind Streckenpassagen des belgischen Grand-Prix-Kurses Spa-Francorchamps, die jedem Rennfahrer Respekt und auch eine gewisse Ehrfurcht einflößen. Sie sind nicht nur berühmt, sie sind vor allem eine echte Herausforderung für Mensch und Maschine. An diesem Wochenende sind die DTM Piloten gefordert, denn Spa-Francorchamps ist eine Strecke, auf der fahrerisches Können und auch eine gesunde Portion Mut mehr zählen als auf den meisten anderen Rennstrecken. Mit 7,004 Kilometer Länge ist die Ardennen-Achterbahn zudem die längste Strecke im DTM-Kalender, in dem auch kein anderer Kurs eine Höhendifferenz von hundert Metern aufweist.

Jeder der 27 DTM-Asse kennt den Kurs von Spa-Francorchamps. Nach 2005 und 2020 steht Spa-Francorchamps zum dritten Mal ein DTM-Gastspiel ins Haus, und gleich zwei Fahrer haben ein Heimrennen. Laurens Vanthoor im SSR Porsche und Esteban Muth im Walkenhorst BMW. Der Südafrikaner Sheldon van der Linde (Schubert Motorsport) der am Nürburgring seinen dritten Saisonsieg eingefahren hat reist hier als Tabellenführer mit 110 Punkten nach Spa, gefolgt von dem Italiener Mirko Bortolotti (Grasser Racing Team) mit 89 und dem Österreicher Lucas Auer (Winward Racing) mit 85 Punkten.

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services