• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Schweizer Youngster steht ganz oben auf dem Treppchen - Qualifying 2

Beitragsseiten

Ihre zweite Startaufstellung fuhren die Fahrer dann am Sonntagmorgen um 10.05 Uhr aus. Die Zeiten wurden etwas schneller als am Samstag. Diesmal hatte sich der Schweizer Ricardo Feller (Abt Sportsline) nach vier Runden mit einer Zeit von 1:39,814 Minuten in Szene gesetzt und sich damit die Pole-Position gesichert. Hinter ihm werden der Brasilianer Felipe Fraga (Red Bull AF Corse) und der Deutsche Marco Wittmann (Walkenhorst Motorsport) ins Rennen gehen. Rene Rast, Nico Müller und Mirko Bortolotti die gestern auf dem Podium standen mussten sich mit den Startplätzen acht, dreizehn und zehn zufrieden geben. Als schnellster Mercedes-Pilot startet Maro Engel (Mercedes-AMG Team GruppeM Racing) von Platz vier. Maximilian Götz steht in der neunten Startreihe. Bei seinem Teamkollegen Lucas Auer lief es besser im Zeittraining, denn er stellte den Mercedes auf Startposition neun.

Ricardo Feller (Abt Sportslinne): „Unbeschreiblich! Ich bin natürlich mega happy. Vielen Dank an die Jungs, das Auto war einfach eine Waffe heute. Ich hoffe, wir können das im Rennen umsetzen.“

Felipe Fraga (Red Bull AF Corse): „Es ist sehr gut, aus der ersten Reihe starten zu können. Ich hatte schon viele schwierige Rennen, jetzt möchte ich endlich mal gewinnen!“

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services