• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Schweizer Youngster steht ganz oben auf dem Treppchen

Beitragsseiten

Von 17. bis 19. Juli macht die DTM diesmal Stadion in Italien. Hier stehen die Läufe fünf und sechs auf dem Programm. Gefahren wird in Imola auf dem legendären 4,909 Kilometer Autodromo Enzo e Dino Ferrari in der Emilia-Romagna. Ein Comeback von Ex-Formel-1-Pilot Timo Glock und eine Hitzeschlacht wird erwartet. Der Grand-Prix-Kurs ist heimisches Terrain für Ferrari und Lamborghini sowie für Alessio Deledda und Mirko Bortolotti. Werksfahrer Mirko Bortolotti brennt darauf, auf der 4,909 Kilometer langen Rennstrecke seinen ersten DTM-Sieg und den ersten Triumph für Lamborghini einzufahren.

Als Tabellenführer reist hier der Südafrikaner Sheldon van der Linde (Schubert Motorsport) mit 66 Punkten nach Italien, gefolgt von Miko Bortolotti (Grasser Racing Team) mit 51 und Lucas Auer (Winward Racing) mit 48 Punkten. BMW-Werksfahrer Timo Glock kehrt in Italien, wo der 40-Jährige in dieser Saison die GT-Meisterschaft bestreitet, zurück ins Grid. Neun Jahre fuhr Timo Glock in der DTM, erzielte in 146 Rennen fünf Siege und 15 Podiumsplätze. Passend zum 50-jährigen Jubiläum von BMW M startet Timo Glock mit der Startnummer 50.  

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services