• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Anthon Werner wurde am Sonntag als Sieger abgewunken

Beitragsseiten

Vom 01. bis 03. Juli tragen die Protagonisten des DTM Classic Cup im Rahmen der DTM ihre Läufe drei und vier in Nürnberg aus. Gefahren wird auf dem 2,3 Kilometer langen Stadtkurs dem Norisring. Einige nennen diese Strecke auch das „Deutsche Monaco“. Als Tabellenführer der Klassen 1 bis 6 reisen Stefan Mücke mit 10,3 Punkten, Kris Nissen mit 17,5, Marc Hessel mit 21,6, Leonard Batenburg mit 9,3, Olaf Manthey mit 20,0 und Yannik Trautwein mit 10,3 Punkten ins Frankenland.

Für ein großes Wiedersehen am Norisring werden auch Bruno Spengler, Hans-Joachim Stuck und Leopold Prinz von Bayern sorgen. Der Kanadier Spengler hat sich auf der Traditionsstrecke mit der Rekordzahl von fünf DTM-Siegen den Beinamen „Mr. Norisring“ verdient, „Strietzel“ Stuck und „Poldi“, haben bereits seit den Siebzigern die Geschichte dieser Rennstrecke rund um die alte Steintribüne mitgeprägt. Beim zweiten Rennwochenende des DTM Classic Cup mit ehemaligen DTM-Boliden aus der Zeit von 1984 bis 2007 steuern Spengler und „Poldi“ einen BMW, Stuck einen Audi. Mit Kris Nissen (BMW), Marc Hessel (BMW) und Stefan Mücke (Opel) sind insgesamt sechs ehemalige DTM-Helden in der DTM Classic am Start.

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services