• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Tim Reiter baut Tabellenführung weiter aus

Beitragsseiten

Auf einer für den Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup neuen Strecke, dem 4,542 Kilometer langen TT Circuit Assen, beginnt vom 25. bis 27. September die zweite Saisonhälfte. Tim Reiter, Doppelsieger beim Auftakt auf dem Nürburgring, hat die Führung in der Gesamtwertung mit 79 Punkte inne; mit Tom Spitzenberger (62 Punkte) und Max Zschuppe lauern hinter ihm allerdings zwei ebenso hungrige Talente. Sie belegen aktuell die Positionen zwei und vier im Gesamtklassement. Zwischen den beiden Nachwuchspiloten wird Routinier Frank Biela auf Platz drei geführt mit 61 Zähler.

Bild: Audi R8 Cup

Tom Spitzenberger konnte schon auf dem Nürburgring auf sich aufmerksam machen, als er im ersten Lauf als Zweiter seinen ersten Podestplatz im Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup feierte. Max Zschuppe hingegen wartet noch auf die Teilnahme an seiner ersten Siegerehrung. Doch auch er konnte sich über den Winter gut weiterentwickeln und punktet nun konstant auf hohem Niveau. Und auch auf Maximilian Paul, Robin Rogalski und Kris Heidorn sollte man in Assen wieder ein Auge werfen. GT-Masters-Pilot Maximilian Paul sowie Robin Rogalski und Kris Heidorn, die beiden bisherigen Champions im Audi R8 Cup, kehrten in Most erst in den GT4-Markenpokal zurück und eroberten auf Anhieb Spitzenplatzierungen.

Noch spannender als in der Gesamtwertung geht es zurzeit in der Am-Wertung zu, in der Fahrer mit wenig Motorsporterfahrung zusammengefasst sind. Hier hat Christian Wicht die Nase vorne – allerdings gerade einmal zwei Zähler vor Sophie Hofmann, der einzigen Dame im Feld. Wie stark die Am-Piloten in diesem Jahr sind, zeigt auch ein Blick auf das Gesamtklassement: Wicht und Hofmann werden dort auf den Plätzen fünf und sechs notiert.

Sophie Hofmann: „Ich freue mich schon sehr auf das kommende Wochenende, denn Assen ist meine Lieblingsstrecke. Sie ist schnell, flüssig und man kann auch mal die Kerbs überfahren, denn die sind nicht so aggressiv wie auf anderen Pisten. Außerdem gefallen mir die Anlage und die Umgebung. Ich glaube, die Rennen in Assen sind die, die ich in diesem Jahr am meisten genießen werde. Dieses Jahr ist meine erste volle Saison mit dem Audi R8 LMS GT4 und es soll für mich eine Art Lehrjahr sein. Dennoch freue ich mich natürlich, dass ich in der Gesamtwertung in Schlagdistanz zu den Top Five liege. Generell fühle ich mich im Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup sehr wohl. Ich mag das Konzept, dass immer wieder auch gestandene Profis wie Frank Biela oder die ehemaligen Champions Robin Rogalski und Kris Heidorn mitfahren und man sich mit denen messen kann. Und dass wir trotz der wegen Corona verkürzten Saison bisher schon in drei Ländern gefahren sind, finde ich auch klasse.“  

Bild: Audi R8 Cup

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services