• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Start-Ziel-Sieg für Christian Engelhart

Vom 19. bis 21. Mai fanden die Läufe drei und vier ihm Rahmen des Lausitzfestivals statt. Der Lausitzring, bekannt auch als EuroSpeedway Lausitz, ist eine der 'neuen' Rennstrecken in Deutschland und liegt in der Niederlausitz, etwa 115 Kilometer südlich von Berlin. Vom ursprünglichen Tri-Oval wird heute nur noch der Start-Ziel-Bereich und das Infield genutzt. Der 3.478 Kilometer lange Lausitzring mit seiner riesigen Zuschauertribüne gegenüber der Boxengasse steht seit seiner Eröffnung im Rennkalender des Porsche Carrera Cup. Erster Sieger war damals der heutige Porsche Werks-Pilot Jörg Bergmeister. Der Kurs gilt als anspruchsvoll und gehört zu den wenigen Strecken im Porsche Carrera Cup, die gegen den Uhrzeigersinn gefahren werden.

Für den Norweger Dennis Olsen (Konrad Motorsport) und dem Deutschen Michael Ammermüller (raceunion Huber Racing) ging es von einer Rennstrecke zur anderen. Denn am vergangenen Wochenende waren beide beim Porsche Super Cup in Barcelona am Start. Beide standen wie schon in Hockenheim beim Saisonauftakt des schnellsten Markenpokal Deutschlands auf dem Siegerpodest. Als Tabellenführer reist mit 50 Punkten hier der Däne in die Lausitz, gefolgt von Michael Ammermüller mit 40 und Christopher Zöchling (MRS GT-Racing) mit 32 Punkten. In der Amateurwertung führt Wolf Nathan (Huber Racing by TriSpa, 21 Punkte) mit nur einem Punkt vor dem Düsseldorfer Jörn Schmidt-Staade (Cito Pretiosa).

MRT News

Copyright (c) MRT-Sport 2016. All rights reserved.
Provided by Agentur.Aswendt