• DTM
    Synonym für Top-Motorsport
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche Carrera Cup
    Schnellster Markenpokal der Welt
  • ADAC GT4 Germany
    Vielseitig und hochspannend
  • Tourenwagen Legenden
    Zeitlos grandios und packend
  • Tourenwagen Junior-Cup
    Die Einsteigerserie des Nachwuchses

Schnitzelalm Racing dominierte das ganze Wochenende

Beitragsseiten

Vom 10. bis 12. Mai startet das GTC Race im Rahmen des ADAC Racing Weekends in der Magdeburger Börde. Gefahren wird auf der 3,667 Kilometer langen Strecke der Motorsport Arena Oschersleben. Bei den GT3 steht zunächst das GTC Race Förderauto im Fokus. Jay Mo Härtling und Julian Hanses bilden das neue GTC Race Förderpiloten-Duo, das in einem Mercedes-AMG GT3 von Schnitzelalm Racing an den Start geht.

Dabei treffen sie auf verschiedene andere Fahrer und Fahrzeugmarken in der Klasse 1 der GT3: das Vater-Sohn-Team Roland und Luca Arnold im Mercedes-AMG GT3 (W&S Motorsport), Michael Golz im Lamborghini Huracan GT3 (MH Motorsport-Service), das junge, talentierte Duo Ivan Pelkin/Konstanin Gutsul im Land-Motorsport-Audi und auch Timo Scheibner und sein Teamkollege Jürgen Alzen im BMW M4 GT3.

Alleine zwölf Fahrer stehen im GT4 Kader und kämpfen um die Förderung des GTC Race. Die Frage nach dem Favoriten kann sich jeder selbst stellen – diese ist nämlich nicht so einfach zu beantworten. Zu nennen ist aber sicherlich Yves Volte, der im Porsche des Teams „razoon – more than racing“ startet. Im vergangenen Oktober war er einer der vier Teilnehmer des GTC Race Sichtungstest auf dem Nürburgring. Aber auch Joel Mesch gehört sicherlich zu den Favoriten; der Mercedes-Pilot von Schnitzelalm Racing gewann 2023 den Titel im GT60 powered by Pirelli. Oder auch der Hamburger Anton Abée im Mercedes bei up2race: In der vergangenen Saison schaffte er auf Anhieb Platz vier in der starken Meisterschaft.

Wie sich die letztjährigen ADAC Tourenwagen Junior Cup-Piloten Leon Arndt und Linus Hahne präsentieren, bleibt zunächst abzuwarten. Der Hockenheimer Leon Arndt hat zwei erfolgreiche Jahre im ADAC Tourenwagen Junior Cup hinter sich. Nachdem er 2022 den Vizetitel errang, wurde der 17-Jährige in der Saison 2023 Meister der Serie. Linus Hahne wurde in den vergangenen zwei Jahren jeweils Dritter und schaffte nun auch den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse.

Copyright (c) MRT-Sport 2016-2024. All rights reserved.
Provided by Swen Wauer