• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Däne wird Meister 2022

Die beiden letzten Läufe des Tourenwagen Junior Cups in dieser Saison finden im Rahmen des ADAC Racing Weekend vom 14. bis 16. Oktober in der Eifel statt. Gefahren wird auf der 5,137 Kilometer langen Grand Prix Strecke. Als Tabellenführer reist Leon Arndt (Dörr Motorsport) mit 166 Zähler hier an. Direkt in Schlagdistanz liegen Linus Hahne (H&R Spezialfedern GbmH Co KG) mit 155 und der Konrad-Motorsport-Pilot Elias Olsen mit 151 Punkten. Auf Rang acht befindet Nadja Olbrisch (Lubner Motorsport) mit 36 Zähler als beste Dame.

Weiterlesen: Däne wird Meister 2022

Erster Saisonsieg für Fabio Rauer

Die beiden vorletzten Läufe in dieser Saison stehen im Rahmen des ADAC Racing Weekends von 30. September bis 02.Oktober im Badischen auf dem Programm. Bevor es dann in vierzehn Tagen zum Finale in die Eifel zum Nürburgring geht. Gefahren wird auf dem Hockenheimring. Leon Arndt von Dörr Motorsport reist mit 133 Punkten hier an. Platz zwei und drei nehmen Linus Hahne (H&R Spezialfedern GmbH CO KG) mit ebenfalls 133 und Elias Olsen (Team Konrad Motorsport) mit 114 Punkten an. Mit 28 Zähler nimmt Nadja Olbrisch (Lubner Motorsport) Platz acht in de Meisterschaft ein.

Weiterlesen: Erster Saisonsieg für Fabio Rauer

Erster Sieg für Leon Arndt

Die jungen Nachwuchspiloten des Tourenwagen Junior Cup haben eine ebenso lange Pause hinter sich wie die Teilnehmer des GTC Race. Auch sie starten vom 15. bis 17. Juli im Rahmen des ADAC Racing Weekend In der Lausitz. Dort tragen sie ihre Läufe drei und vier auf dem 3,478 Kilometer langen DEKRA Lausitzring der zwischen Berlin und Dresden liegt aus. Als Tabellenführer kommt hierher angereist Linus Hahne (H&R Spezialfedern GmbH Co KG) mit 44 Punkten vor Elias Olsen (Team Konrad Motorsport) mit 31 und Leonard Heidegger (Lubner Motorsport) mit 25 Punkten.

Weiterlesen: Erster Sieg für Leon Arndt
Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services