• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Kirchhöfer und Koslowski können den letzten Lauf der Saison für sich verbuchen

Nur wenige Tage nach dem Rennwochenende auf dem Lausitzring geht es in das Finale beim ADAC Racing Weekend auf dem Hockenheimring. Vom 17. bis 19. September 2021 wird ein volles Haus erwartet. In den letzten Rennen des Goodyear 60 und des GT Cup Sprint werden die einzelnen Meisterschaftsentscheidungen getroffen. Neben den GT3-Meistern ist die große Frage natürlich, wer die vier GT4-Fahrer sein werden, die am 13. Oktober 2021 beim Sichtungslehrgang mit dabei sein dürfen. Schon am Donnerstag stehen Testfahrten auf dem Programm.

Weiterlesen ...

Salman Owega holt sich am Sonntag den Sieg

Die Läufe der GTC Race fünf und sechs sowie das dritte Rennen der Goodyear 60 fanden vom 10. Bis 12. September im Rahmen des GT Masters auf dem 3,478 Kilometer langen DEKRA Lausitzring statt. Gefahren werden die 5 Rechts- und 7 Linkskurven gegen den Uhrzeigersinn. Zum dritten Rennwochenende kehrt Kenneth Heyer zurück ins GTC Race. Auf dem Lausitzring startet er im Space Drive-Mercedes-AMG GT3. Aufgrund von Terminüberschneidungen und beruflichen Verpflichtungen hat es mit einem Start von Kenneth Heyer bisher nicht geklappt. Und dann fiel das ADAC Racing Weekend beim Heimrennen, Ende Juli, auf dem Nürburgring auch noch wegen der Flutkatastrophe aus. Auf der Strecke in Brandenburg gibt es für Heyer ein neues Betätigungsfeld. Erstmals wird er im Mercedes-AMG GT3 mit der Steer-by-wire-Technologie sitzen. Teamkollege bei Space Drive Racing wird Tim Heinemann sein, der bereits seit Anfang der Saison im Cockpit sitzt.

Weiterlesen ...

Maravin Kirchhöfer beim zweiten GTC-Rennen am Sonntag ganz oben auf dem Siegerpodest

Da durch das Hochwasser im Ahrtal die Rennen auf dem Nürburgring ausgefallen sind, stehen nun nach einer langen Pause die beiden nächsten Rennen vom 27. bis 29. August im niederländischen Assen auf dem Programm. Gefahren wird auf dem 4,542 Kilometer langen Circuit TT Assen. Dieser beinhaltet 6 rechts und elf Linkskurven. Als Tabellenführer in der Pro-Wertung der GT3-Fahrzeuge kommt hierher Patrick Assenheimer (Space Drive Racing) mit 8,75 Punkten angereist vor Jannes Fittje (KÜS Team Bernhard) mit 6,25 und Markus Winkelhock (Phoenix Racing) mit 3,25 Punkten. Bei den GT4-Piloten nimmt Dennis Bulatov (Eastside Motorsport) mit 9,44 Zähler Rang eins ein, gefolgt von Leo Pichler (razoon-more than Racing) mit der gleichen Punktzahl von 9,44 und Rick Bouthoom (ebenfalls razoon-more than racing) mit 8,33 Zähler ein.

Weiterlesen ...

Space Drive Racing Piloten bei beiden Rennen ganz oben auf dem Siegepodest

Fünf Rennwochenenden werden 2021 im GTC Race durchgeführt. Viermal ist man Hauptserie bei dem neugeschaffenen ADAC Racing Weekends. Dazu kommt noch ein Start als Rahmenprogramm des ADAC GT Masters im September auf dem Lausitzring. Der Saisonbeginn wird vom 25. bis 27. Juni 2021 in der Magdeburger Börde durchgeführt. Schon einen Tag vorher, am Donnerstag, 24.06.21, haben die Teilnehmer die Möglichkeit sich bei einem Test auf der 3,6 Kilometer langen Strecke auf die Veranstaltung vorzubereiten.

Weiterlesen ...
Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services